American Trilogy

Früher habe ich nie wirklich davon geträumt, irgendwann einmal nach Amerika fahren bzw. fliegen zu können. Es erschien mir immer so unendlich weit weg zu sein; eine Welt, von der man zwar wußte, dass sie da war und existierte, die mir dennoch immer irgendwie unwirklich erschien. Und so Vieles hatte ich ja auch schon im Fernsehen gesehen; in Nachrichten, Dokumentationen und Filmen; das Amerika der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft; grau und ängstlich, kunterbunt und fröhlich zugleich; alles auf einmal und doch alles immer wieder anders. Nach der Uni begab ich mich dann auf Jobsuche und wie es der Zufall wollte, landete ich bei einer amerikanischen Firma und nach etwa einem halben Jahr ging es für mich dann im Sommer 2007 zum allerersten Mal über den großen Teich. Ungefähr eine Woche verbrachte ich in unserem Houstoner Büro, lernte viele nette Kollegen kennen und auch wenn Texas sicherlich nicht der schönste Teil Amerikas ist und ich hauptsächlich Highways und Autos gesehen habe, so machte diese erste Reise die Welt für mich doch auch einmal soviel kleiner, alles rückte irgendwie viel näher zusammen. Und so kam es, dass ich 2008 für einen 3wöchigen Urlaub zurückkehrte, um den Ostteil des Landes zu erkunden, mit den Megametropolen New York, Chicago, Washington, Boston; den großen Seen, Smokey Mountains und Niagarafällen; und noch Vielem mehr.

chucks

Dieses Jahr war der Wilde Westen an der Reihe und ich habe diese Reise mit ein paar Zeilen und Bildern hier im Blog dokumentiert, wollte zum Abschluß aber noch ein paar kleine Extras hinzufügen; ein paar bisher noch nicht veröffentlichte Bilder (mit einer Ausnahme); Bilder, die keine der spektakulären Sehenswürdigkeiten zeigen, sondern vielmehr Momentaufnahmen sind; kunterbunte Erinnerungsbruchstücke, die mir und hoffentlich auch euch ein bißchen Freude bereiten sollen. Oh, und falls ihr euch über das Bild mit den Turnschuhen wundert, könnte ja sein: Von jeder der drei Reisen habe ich mir ein paar Chucks mitgebracht, die sind im Bild oben zu sehen und chronologisch von links (2007) nach rechts (2011) arrangiert. Und in den Bildern da unten könnt ihr auch gerne ein bißchen nach mir suchen, ist aber vermutlich nicht allzu schwer. Außerdem gibt es auch ein Bild von einem Mammutbaum-to-be und einer Golfballwaschvorrichtung (‚Wash your balls here‘). Soviel Spaß muß sein!

Teile diesen Beitrag:

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...