Flohmarkt-Impressionen II

Ich glaube, ich habe eine weitere, neue Lieblingsbeschäftigung gefunden – Flohmarktbummel kombiniert mit Fotoshooting. Heute war Mädelzflohmarkt im alten Güterbahnhof von Neuss, seit Herbst 2010 Heimat des wöchentlichen Antik & Trödelmarktes Gare du Neuss, von dessen Existenz ich bis vor Kurzem noch nicht einmal etwas ahnte, bis mir plötzlich in der Umkleidekabine meines Fitnessstudios ein Flyer von der Pinnwand entgegenprankte. Nun bin ich ja eigentlich nicht so wirklich der Flohmarktgänger, nachdem mich dann aber die Atmosphäre des Marktes in der alten Kölner Feuerwache doch ganz gut gefallen hat und ich außerdem feststellte, dass Schnappschüsse der angesammelten Trödeleien in Lomo-Optik schon ziemlich interessant aussehen, habe ich das Abenteuer noch ein Weiteres Mal gewagt. Und immerhin versprach der Flyer Klamotten, Mukke, Kunst &  Bier, was mir doch als eine ganz gute Basis erschien und alter Güterbahnhof klang als Location auch äußerst reizvoll. Kurzum, ich schwang mich mit Kamera und Geldbörse bewaffnet am Nachmittag auf mein Rad und stürzte mich ins Vergnügen. Sehr cool war es, tolle Atmosphäre in der voller bunter Farbflecke und Menschengetümmel vibrierenden Bahnhofshalle mit diffusem, durch die Dachfenster hineinfallendem, weißem Licht, das den Raum zusammen mit den gelbstrahlenden Kronleuchter erhellte und einer Geräuschkulisse aus Wortgefechten gepaart mit dem Klang der Musik. Ich ließ mich ein bißchen tragen von allem, schwelgte in Erinnerungen an längst vergangene Zeiten und beschloß: das mache ich jetzt öfter. Mitgenommen habe ich außer den gleich folgenden Bildern noch zwei T-shirts und einen Sweater, alles mit Rockbandmotiven und für zusammen nur 15 Euro. Auf alte Zeiten!

Teile diesen Beitrag:

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...