My magic hour

Beginnt diesen Sommer in der Regel so abends um 9. Um diese Zeit bin ich, zumindest wochentags, in der Regel spätestens zu Hause, habe eventuell noch schnell was eingekauft, Abendbrot gegessen, Telefonate erledigt und bei Bedarf die Waschmaschine angeschmissen. Und weil die Sonne zur Zeit immernoch recht spät untergeht und die Abende häufig noch angenehm warm sind, schwinge ich mich um diese Zeit sehr gerne auf mein Fahrrad und fahre an den Rhein. Manchmal nehme ich auch noch ein Stück von der Erft mit und fahre durch den Wald, doch die Fahrt über die Rheinwiesen lasse ich mir nie entgehen. Vom Licht der langsam untergehenden Sonne beleuchtet fahre ich auf sandigen Wegen durch einen Wildblumenmeer in lila und gelb, sehe unzählige Hasen aus dem Weg hoppeln und vernehme ganz leise nur das Plätschern der künstlich angelegten und doch längst von der Natur integrierten Wasserläufe. Je weiter ich fahre, desto mehr verschwindet das Purpur und das Gelb überwiegt, ganz langsam mischen sich weiße Blüten darunter und auch das Rot einzelner Mohnblumen sticht hier und da heraus. Am Rande der um diese Zeit leeren Pferdekoppeln wachsen hauptsächlich Schafgarben, Spitzwegerich und Sauerampfer, alles ganz in weiß, blassem rosa und ganz zartem rot, und später am Straßenrand geht es weiter mit weißen Brombeerblüten, roten und auch schon schwarzen Beeren. Jedes Mal sieht es ein ganz klein wenig anders aus und jedes Mal verzaubert und inspiriert mich der Anblick aufs Neue. Manchmal ärgere ich mich darüber, dass ich keine Kamera dabei habe und an anderen Tagen komme ich kaum voran, weil ich ständig etwas sehe, dass ich unbedingt fotografieren muss und nicht immer gelingen diese Bilder dann auch. Heute abend hatte ich nur mein Handy dabei, habe jedoch die Gelegenheit genutzt, um ein wenig mit einer neuen Foto-App ‚MagicHour‘ herum zu experimentieren und möchte in meiner Begeisterung gerne ein paar Schnappschüsse mit euch teilen, jeweils 2 Motive von meiner Rheinwiesentour und dem Besuch von Iris‘ Laden in meinem alten Viertel Flingern, so als kleinen Vorgeschmack darauf, was diese App so kann. Ich denke, zu diesem Thema wird in Zukunft noch mehr kommen, an dieser Stelle schon mal vielen Dank für diesen tollen Tipp, liebe Paleica!

Teile diesen Beitrag:

2 Kommentare

  1. au ja, magic hour ist einfach toll (: hat sich ausgezahlt, oder (: ?
    übrigens – ich hab deinen rat beherzigt und mal wieder das lay gewechselt ^.^

    1. Na, da schau ich doch gleich mal nach…Sieht gut aus (ich mochte das Babyblau in den anderen Lay nicht so), nur der Header sieht noch ein bißchen komisch aus, aber ich weiß aus Erfahrung, dass umstellen immer ein bißchen Zeit und Arbeit erfordert.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...