May I proudly present: Die Grafikschlampe

Während ich hier eingemummelt und röchelnd auf meinem roten Sofa sitze, mit dem Laptop auf dem Schoss die Bilder meiner Dresdenreise bearbeitete und dabei das Gefühl habe, meine Gehirnmasse würde völlig ohne Nachhilfe durch einen fachkundigen ägyptischen Mumifizierers langsam und gemächlich aus meiner Nase davonlaufen, möchte ich einfach mal die Gelegenheit nutzen und euch jemanden vorstellen. Dieser Jemand nennt sich Bob bzw. Bert (je nachdem) und hat, so wie ich und auch einige meiner Leser hier, einen eigenen Blog, den er ganz liebevoll und eigentlich auch ziemlich zutreffend Grafikschlampe genannt hat. Wieso? Das seht ihr, wenn ihr dem Link folgt links, ich verrate nur soviel: Es ist kein Fotoblog und dennoch ein kleines, kunterbuntes Wunderland mit Geschichten und Bildern mitten aus dem Leben, einer ordentlichen Prise Humor und ganz wunderbaren Zeichnungen. Ich habe noch nicht alles erkundet, aber gerade die neueste Bilder aus Bob’s Feder/Stift/Pinsel mag ich sehr gerne und mein derzeitiges Lieblingsmotiv gibt es hier als kleine Vorschau. Ein Klick aufs Bild führt euch zum dazugehörigen Post in der Grafikschlampenwelt. Viel Spaß dort!

Teile diesen Beitrag:

2 Replies to “May I proudly present: Die Grafikschlampe”

  1. habs bei dir heut auf facebook gesehen und war gleich mal dort. richtig super!

    1. Hihi, hab schon gesehen bzw. deine Kommentar dort gelesen. Gerade die neueren Sachen vom Bert mag ich sehr, die Mischung aus Zeichnung und Aquarell, aber auch viele der älteren Tierzeichnungen – Opossum Fred stellt sich tot 🙂

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...