Dresden: Du frierst, ich erfriere

Also ehrlich gesagt bin ich gerade etwas zögerlich damit diesen Blogeintrag hier zur Kategorie ‚Fotografie‘ zu zuordnen oder auch nur mit diesem Schlagwort zu kennzeichnen, denn auch wenn ich von meinem Besuch neulich in Dresden eine richtig fette Erkältung mit allem Drum und Dran mitgebracht habe, sieht es mit der Ausbeute an auch nur halbwegs guten Fotos eher mau aus. Ich weiß auch nicht, woran es lag; vielleicht war das Wetter schuld, zu grau, zu wechselhaft und vor allem viel zu kalt. Und als wenn das allein nicht schon schwierig genug wäre, war der Tag vor unserem ausgiebigen Stadtbummel auch noch außerordentlich lang, hat viel zu früh begonnen und ging viel zu spät zu Ende, Schlafmangel stecke ich nicht immer gut weg, schon gar nicht bei nasskaltem Wetter. Ach, ich weiß auch nicht, manchmal ist halt einfach der Wurm drin und die Bilder wollen nicht so richtig, ich hab trotzdem ein paar Aufnahmen zusammen gestellt und so schlimm finde ich es eigentlich auch gar nicht, denn die Bilder, die ich während meiner Anreise aus dem fahrenden Zug heraus durch die Scheibe fotografiert habe, gefallen mir sehr gut und das ist doch immerhin etwas.

Teile diesen Beitrag:

4 Kommentare

  1. Das Bild mit den Spatzen finde ich super! Als ob sie sich zu einem Brunch getroffen hätten und noch in der Warteschlange vor dem Restaurant warten und chatten…!

    1. Vielen Dank, ist glaube ich auch mein liebstes Bild aus der Serie. Es war die reinste Freude zu beobachten, wie die Kleinen um eine Scheibe Toastbrot kämpften, die super Touristenattraktion. Leider waren sie ein klein wenig übermütig und die Scheibe Brot kippte bald über den Rand und stürzte in die Tiefe. Nach ein paar verwirrten Blicken hin und her löste sich das Getümmel dann allmählich auf 🙂

  2. oh ich kenne das, manchmal wills gar nicht (war bei mir letzte woche so). aber das bild mit den minivögeln ist dir doch sehr gut gelungen!

    1. Vor allem wenn das Wetter eher bescheiden ist 🙁
      Und manchmal neigt man (ich) halt auch dazu so die Standard Touristenattraktionen zu knipsen – sowas kann sicher auch gut aussehen, mit dem richtigen Objektiv, guten Licht und anständiger Bearbeitung, aber nicht mal eben so. Und du hast recht, die Spatzen beim Kampf um den Toast sind schon cool geworden 🙂

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...