Ja ist denn schon Herbst?

Gestern wollte ich ja echt gerne etwas bloggen und bin irgendwie nicht dazu gekommen, vermutlich war mir auch einfach nur entfallen, was ich denn eigentlich bloggen wollte. Außerdem war ich wohl auch ein wenig durch den Wind, weil die Übertragung von Fotos mittels Bluetooth nicht so wollte, wie ich es gern gehabt hätte (passiert schon mal öfter, ich hab nur leider das Zubehörkabeldings vermöhlt) und ich dann auch noch feststellen mußte, das diese kleine Platte, die ich unten an meiner Kamera ranfummeln muß, wenn ich sie ans Stativ klemmen will, spurlos verschwunden war. Nun ja, mit Bluetooth muß ich mich weiter rumärgern, aber wenigstens ist besagte Platte heute morgen in meinem Stiefel wieder aufgetaucht – fragt erst gar nicht, es ist kompliziert. Ok, weil ich gestern nicht mehr gebloggt habe, wollte ich doch schon ganz gerne heute mal wieder, doch so richtig fehlt mir der Elan und die Lust, war ein komischer Tag heute, von letzter Nacht mal ganz zu schweigen, und ich will eigentlich auch so langsam Richtung nächtlicher Ruhestätte pilgern. Nun, was ganz kleines kriege ich ja vielleicht doch noch schnell gebastelt.

Ihr werdet es ja schon gemerkt haben, seit ein paar Wochen ist es draußen doch merklich kühler geworden, die Schleimhäute sind gereizt von der trockenen Heizungsluft, die Blätter fallen in Scharen von den Bäumen und füllen die oft regennassen Straßen, morgens ist es dunkel und abends auch und wenn es hell ist, sitzt man in der Regel irgendwo drinnen und muss arbeiten oder liegt wie ich auch schon mal tagelang flach mit tropfender Nase und dickem Kopf. Ja, es ist tatsächlich schon Herbst und ich bin schon ein wenig sauer bzw. enttäuscht, dass ich die ersten schönen Tage dieser Jahreszeit nicht wirklich zum fotografieren nutzen konnte, weil ich entweder zu krank war oder keine Kamera dabei hatte oder meistens auch beides gleichzeitig. Zum Glück gibt es da ja noch mein kleines, schlaues Telefon, das ich zwar oft nicht finde und auch selten höre, aber in der Regel auch immer dabei habe und so konnte ich in den letzten Tagen doch ein paar kleine Indizienbeweise für die Existenz und Schönheit einer dritten Jahreszeit sammeln. Es gibt viel Licht, ein bißchen Schatten, Spiegelungen, Gegenlicht, Wasser und Blätter. Für meinen Geschmack zu wenig rot, aber vielleicht hab ich ja Glück und kann in den nächsten Tagen und Wochen noch ein paar herbstliche Bilder mit ner „richtigen“ Kamera knipsen.

Herbstsonne
Herbstsonne2
Herbstspiegelung HerbstschattenHerbstspiegelung3

Teile diesen Beitrag:

3 Kommentare

  1. sehr schöne herbstimpressionen! ich weiß was du meinst, mir gings anfang oktober genauso!
    aber die bilder gefallen mir – das rot könnte man schlimmstenfalls mit gimp oder anderen progs ein wenig dazuschummeln ^.^

    1. Danke und Nee, geschummelt wird hier nicht 😉

      Ok, doch, manchmal, ein bißchen ^^ Aber das in den Bildern fehlende Rot nehme ich einfach zum Anreiz, um noch mehr und öfter Fotos zu machen, jetzt im Herbst. Dann klappt das schon. Ich glaube, gestern waren auch schon ein paar Aufnahmen dabei, es bleibt also spannend 🙂

  2. Sehr schöne Herbststimmung die du da eingefangen hast! 🙂

    Der Point.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...