Neue Projekte am Fotohorizont

Ihr werdet es vielleicht schon an den sinkenden Temperaturen, den langsam kahlwerdenden Bäumen und der immer früher um sich greifenden Dunkelheit bemerkt haben und der Blick auf den Kalender sollte es auch den größten Zweiflern deutlich vor Augen führen: der Winter kommt, mal wieder, wie in jedem Jahr, ob wir es wollen oder nicht. Und auch wenn der Herbst sich bisher eigentlich von seiner schönen Seite gezeigt hat, mit vielen sonnigen Tagen und leuchtenden Farben überall, so sehen wir doch einer etwas farblosen, düsteren Zeit entgegen; einer Zeit, in der uns nur ein paar ganz hartnäckige und robuste Pflanzen mit ein wenig Grün erfreuen und in der die meisten Menschen auf der Straße in dunkles Grau oder Schwarz gehüllt sind, die Nase tief im Kragen oder einem Schal versteckt, der Blick auf den Boden gerichtet, Wind und Wetter trotzend. Oft ist es noch dunkel am Morgen, wenn wir das Haus verlassen und nachdem viele von uns den ganzen Tag irgendwo drinnen von künstlich, kalten Licht bestrahlt verbracht haben, machen wir uns wieder im Dunkeln auf den Weg nach Hause. Natürlich gibt es auch wunderschöne Wintertage, mit strahlender Sonne, leuchtend blauen Himmel und einer weißen Winterwunderwelt, zarte Schneeflocken die vom Himmel herab auf unser Gesicht fallen in der klirrenden Kälte, die ein sattes Rot auf unsere Wangen zaubert. Doch oft fehlt es uns dennoch an Farbe und so legt sich schnell mal ein Schleier von Grau über unser Gemüt, dabei enthält die Welt, die uns umgibt zu jeder Zeit auch etwas Buntes an dem wir uns erfreuen können und das brachte mich auf die Idee zu einem kleinen Fotoprojekt. Ich präsentiere:

In den typischen Wintermonaten Dezember, Januar und Februar werde ich jede Woche ein möglichst buntes Foto machen – insgesamt sollen es 12 Bilder werden, das Projekt läuft also 12 Wochen. Ich beginne pünktlich am 1. Dezember und werde versuchen, wirklich immer am gleichen Tag nach Ablauf einer neuen Woche mein Bild der Woche hier zu präsentieren. Mein Kalender sagt mir, dass der 7. Dezember ein Mittwoch ist, paßt also ganz gut. Die Themen-, Motiv- und Stilwahl ist mehr oder weniger frei, allerdings versteht sich von selbst, dass es keine schwarz/weiss Aufnahmen geben wird und wenn möglich auch nichts monochromes, mindestens zwei verschiedene Farben sollten schon sein. Vielleicht findet sich auch ein besonders farbintensives Objekt, ein knallroter kandierter Apfel vom Weihnachtsmarkt zum Beispiel, das wäre vermutlich auch akzeptabel. Ich möchte Farben sehen, je mehr desto besser! Gedacht ist das Ganze als mein persönliches Projekt, aber falls sich jemand anschließend möchte, hab ich natürlich nix dagegen.

Ich mache natürlich weiterhin beim Projekt ‚Gesetz der Serie‘ mit, für das ja leider nur noch 2 Beiträge zu verwirklichen sind. Es kann übrigens durchaus sein, dass mich das aktuelle Novemberthema (Farben & Formen – Bunt gemischt) zu meinem kleinen Winterprojekt inspiriert hat, obwohl noch gar nicht angefangen habe, dafür Fotos zu machen. Ein wirklich sehr schönes Projekt, dass mir in den letzten Monaten sehr viel Freude gemacht hat und daher könnt ihr vermutlich auch verstehen, wie sehr es mich freute zu lesen, dass Paleica für 2012 wieder eine tolle Idee für ein neues Serienprojekt hatte. Kurz beschrieben sieht das so aus: Es gibt wieder monatlich ein Thema (z.B. meine Haltestelle) zu dem dann insgesamt 4 Bilder gemacht werden, die verschiedene Perpektiven bzw. Betrachtunsgweisen des Themas zeigen und in einer Kollage arrangiert werden. Das Haltestellenbeispiel sieht so aus, für mehr Infos zum Projekt und der Anmeldung bitte einfach auf das Bild unten klicken. Ich freu mich jetzt schon darauf!

Teile diesen Beitrag:

5 Kommentare

  1. liebe viola, vielen dank für die vorstellung meines projekts (: und dein farbenprojekt klingt auch gut. aber ob ich grade im dezember dazukomme weiß ich nicht. ich hab mir auch überlegt, für mich ein farbenprojekt zu starten. jedem monat eine farbe zuzuordnen zb und dann einfach bilder dazu machen. mal sehen (:

    1. Also ich bin mir sicher, mit Iphone und Apps ist es ein leichtes, jede Woche ein buntes Bild zu machen. Oder auch eine Kollage, ist eigentlich egal und es ist ja auch nicht als hohe Fotokunst gedacht, sondern einfach nur dazu, den Blick auch mal wegzulenken vom vermutlich oft grauen, eintönigen Umfeld. Wird schon werden 🙂

      1. ich bin mir sicher und es wird bestimmt toll werden (: ich freu mich schon auf deine bilder dazu!

  2. Gute Projektidee, vielleicht kann ich mir ja etwas Farbe abgegucken, meine letzten Bilder waren ziemlich grau, trist, schwarz/weiß…

    Der Point.

  3. Schwarz/weiß bzw. monochrom kann ja auch sehr schön aussehen und paßt bei manchen Bildern/Motiven auch besser, dennoch kann gerade im Winter ein klein wenig Farbe nie schaden. Und gerade jetzt in der Vorweihnachtzeit sollte es ja auch nicht so schwer sein 🙂

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...