Gesetz der Serie: November

Oh man, der Monat November ist nun auch schon fast vorbei und das Jahr 2011 nähert sich doch ganz eindeutig seinem Ende entgegen, die Eröffnung von Weihnachtsmärkten überall in Deutschland und sogar in einigen englischen Großstädten wie Birmingham und London halten einem vor die Augen, dass die Feiertage auch nicht mehr so weit weg sind und man vielleicht, aber nur vielleicht mal über den Kauf von Geschenken nachdenken sollte. Das bevorstehende Jahresende erinnert mich allerdings auch daran, dass ich in diesem Jahr der Chemie noch keinen standesgemäßen Knall-Peng-Brutzel-Post geschrieben habe, was bin ich nur für eine Schande für meinen Berufsstand, ich weiß gar nicht, wie ich das wieder gut machen kann.

Nun ja, heute kann ich dazu leider nichts Tolles beitragen und es bleibt nur ein Gedanke am Rande, war ich doch den ganzen Tag damit beschäftigt, mich ausgiebig auszusschlafen und lecker zu verköstigen, längst überfällig Post einzusortieren bzw. unnötigen Papierkram zu erledigen, alle Böden im Haus zu saugen und zu wischen, Wäsche zu waschen, die Steuererklärung für 2010 durch die Elster zu jagen, ein paar neue Selbstporträts sowie Fotos für das Novemberthema des ‚Gesetz der Serie Projektes‘ zu machen und zu bearbeiten. Wie immer hatte ich viele Ideen und dann doch nie die Kamera mit dabei, wenn ich bei gutem Wetter in der Stadt unterwegs war oder aber nicht den Mut, in den Geschäften bzw. auf dem Flohmarkt bunte Kuddelmuddel zu fotografieren. Oder aber ich hatte Ideen für 2 Motive und konnte partout kein drittes finden, das dazu paßt. Im Grunde, ist das alles aber auch nicht so schlimm, denn ich kann sicherlich viele der Ideen zu diesem Thema ‚Farben & Formen‘ später in meinem eigenen Projekt ’12 Colours of Cold‘ verwenden und habe es mir aus Zeitgründen heute mal ganz einfach gemacht, ein paar Dinge im Haus zusammengesucht und fotografiert.

Das Hauptmotiv für November zeigt eine Sammlung aus Gegenständen, die ich im Laufe der Jahre an den verschiedensten Stränden gesammelt habe: Muscheln, runde Steine und vom Salzwasser glatt geschliffene Glasscherben in verschiedenen Farben und Formen. Ich wünschte ich könnte viel öfter einfach nur barfuß am Wasser entlang laufen, im Sand unter meinen Füssen nach Schätzen suchen während die Wellen meine Füsse kitzeln und irgendwann einfach nur am Strand sitzen, aufs Wasser und die ganz langsam  am Horizont versinkende Sonne schauen und dem Rauschen des Meeres lauschen. Nichts ist so friedlich und gleichzeitig so gewaltig wie die offene See, nirgendwo fühle ich mehr zu Hause.

Und weil ich dann doch ein klein wenig in Fotografierlaune war, hab ich mich noch ein klein wenig weiter umgeschaut daheim und mit von Menschenhand gefertigten Schätzen aus meinem Schmuckkästchen noch eine zweite, etwas buntere Serie gemacht, die es wie immer hier zu sehen gibt.

Teile diesen Beitrag:

13 Replies to “Gesetz der Serie: November”

  1. Das ist durchaus farbiger als der Kleinkram im Rest- Rhein. 🙂

    1. Haha, ja vermutlich, obwohl sich am Rheinufer ja durchaus auch schonmal viel Glas findet, leider nicht so schön rundgeschliffen und oftmals in Gesellschaft von weiterem Müll 🙁 Aber runde Steinchen und Muscheln gibt es da auch, den Rest muß man sich halt aus dem Urlaub mitbringen und dann von fernen Stränden träumen 🙂

  2. Gefällt mir deine Zusammenstellung der Farben und Formen und es kommen auch noch Strukturen dazu, klasse!

    1. Vielen Dank! Ich glaube, das mit den Strukturen war wohl eher unbewußt, macht aber nix 🙂

  3. Du hast Dich an die vorgegebene Regel = 3 Bilder gehalten und auch schöne umgesetzt, ich war wohl etwas irritiert durch die Vorgabe von Christina und doch hab glatt 4 Bilder verwendet 😉
    lg
    Christel

    1. Haha, ich glaube, ich weiß, was Du meinst. Christina hatte noch ein Beispiel für das Projekt ‚Rumherum‘ dabei und das sind ja immer 4 Bilder. Ist auch nicht schlimm, Ausnahmen sind durchaus erlaubt und die ‚Chefin‘ hat im letzten Monat auf ein Bild mehr in ihre Serie geschmuggelt 🙂 Hauptsache ist doch, es macht Spaß ^^

  4. eine schöne serie und viele bunte farben und formen! wunderbar umgesetzt!

    1. Auch hier sage ich ‚Vielen Dank!“ und das dann auch gleich doppelt, zum 300. Kommentar hier. Bei Nr. 200 hat dich ja überraschend der Daniel geschlagen, aber dieses Mal war ich mir fast sicher, dass Du das Rennen machst. Die Belohnung überlege ich mir, sobald ersichtlich ist, wann ich mal in der Gegend bin 🙂

  5. Super Idee! Gefällt mir gut, deine Serie!

    Liebe Grüsse!

    1. Danke, da freu ich mich und schick ganz liebe Grüsse zurück 🙂

  6. toll!!! Ich liebe Muscheln Steine und auch Glasscherben….

    1. Danke! Ich liebe sie auch und muss mich manchmal am Strand echt zusammenreissen 😉 Und Orchideen magst du offensichtlich auch so gern wie ich, wie ich gerade bei Dir im Blog gesehen habe 🙂

      1. ich habe zwar noch nicht so viele und auch nicht ganz diese Farbenpracht, aber ich arbeite daran 😉

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...