Rundherum im Januar

Das Neue Jahr ist noch recht jung und gerade einmal eine Woche ist vom Monat Januar vergangen, dennoch kommt hier und heute bereits mein erster Beitrag zum Projekt Rundherum. Das Thema des ersten Monats lautet ‚Zuhause‘ und das ist gleichzeitig ein einfaches und auch schwieriges Thema, finde ich. Ich habe bereits vor ein paar Monaten mal etwas dazu geschrieben, was es für mich bedeutet, zuhause zu sein bzw. wo ich mich zuhause fühle und auch damals habe ich mich, glaube ich, mit dem Unterschied der Bedeutung von ‚Zuhause‘ und ‚Heimat‘ beschäftigt, zwei ganz verschiedene Dinge, für die es im Englischen nur ein einziges Wort, ‚Home‘, gibt. Bilder aus meiner alten Heimat Rostock habe ich hier schon oft gezeigt und auch ein paar Eindrücke aus meiner Wahlheimat, Düsseldorf und Neuss, sowie meinem Heim gab es ab und zu; am besten beschreiben aber vermutlich meine Selbstporträts wo ich mich wirklich zuhause fühle, denn ohne bei mir angekommen zu sein, hätte ich sie wahrscheinlich niemals machen können.

Die Aufnahmen zu dieser Serie habe ich in einer Ecke meines Wohnzimmers gemacht, wobei ich mich wirklich ganz streng an die Vorlage gehalten habe, die Kamera saß nämlich auf dem Stativ und ich habe sie lediglich gedreht, alles andere ergab sich aus den Einstellungsmöglichkeiten von Objektiv und Kamerahalterung. Mal abgesehen davon, dass die Bilder im wahrsten Sinne des Wortes mein Zuhause zeigen, so habe ich noch versucht darzustellen, dass ich mich nicht nur dort, sondern eben auch in mir selbst und in der Welt der Bücher zuhause fühle. Und vielleicht erkennt man auch, dass das Ganze etwas ist, das niemals statisch sein wird und immer voll von verschiedenen Elementen, Licht und Dunkelheit, alt und neu, nah und fern. Und wie immer, die Farbe Rot, die vielleicht für das Leben steht, vielleicht auch für die Liebe oder zumindest die Sehnsucht danach.

Ich denke, dieses Mal werde ich versuchen, es immer bei einer Serie pro Monat zu belassen. Vielleicht ist diese Erste hier nicht perfekt, gerade die Kombination aus 4 Bildern wird vermutlich noch etwas Bastelei und Umstellung erfordern, aber dieser Monat wird etwas schwierig werden und ich habe noch so viele andere Ideen, die Aufmerksamkeit verlangen. Alles zu seiner Zeit und an seinem Platz.

Teile diesen Beitrag:

11 Replies to “Rundherum im Januar”

  1. Oh wow, das ist ein wunderschönes Zuhause und eine sehr schöne Erklärung, warum Du Dich für diese Aufnahmen entschieden hast!
    LG, Consuela

    1. Vielen Dank und ganz, ganz liebe Grüße zurück 🙂

  2. na ich bin schon gespannt (: aber ich hab gar nix gegen mehrere serien von dir (: finde ich wieder sehr schön, auch, dass du dich selbst eingebracht hast! und deine rot-weiß-kombi finde ich einfach wunderschön!

    1. Ja, ich bin auch gespannt, mal sehen, was noch so kommt. Und natürlich auch schön, dass es Dir gefällt, ich hab immernoch ein wenig gemischte Gefühle, vor allem zum Querformat, vermutlich, weil es halt mal wieder ein etwas anderes Bild ist. Andererseits finde ich aber gerade das auch reizvoll an der Serienidee – Bilder, die erst im Gesamtkonzept wirken und eine Geschichte erzählen. Und wer weiß ob ich das mit der einen Serie tatsächlich durchhalte 😉

      Ach, was mir noch auffiel im nachhinein, der Stuhl auf dem ich meine Füsse habe ist ein Original ‚Thonet‘ aus den 30ern, ein Wiener Kaffeehausstuhl ^^

      1. musst du aber nicht – ich finde, dass es in der kombination einfach großartig wirkt. ich bin leider selbst noch planlos was ich damit machen werde. fahr ich zur burg, weil die mich beim anderen projekt letztes jahr begleitet hat, fahr ich in den ort, an dem ich in der schule war und mich so am meisten zuhause fühle? suche ich mir aspekte in der wohnung? oder nehme ich wien, wo ich jetzt wohne und mich auch sehr wohl fühle? soviele optionen (:

        wirklich? das ist ja lustig. jetzt wo dus sagst kommt mir das design wirklich bekannt vor – die stehen bei uns tatsächlich in den kaffeehäusern herum. aber ich hätte das gar nicht erkannt ^.^ cool!!

        1. Nicht zu viel darüber nachdenken und nachdem ich gerade ein paar ‚alte‘ Sachen von Dir gesehen und gelesen habe, wie wäre es mit: „Home is where your heart is“?

      2. tja. nur wo ist mein herz denn gerade? wobei. das bringt mich grad auf ne idee ^.^

  3. Ich finde die Serie TOTAL gelungen ♥

    Der Point.

    1. Oh, vielen Dank, das freut mich. Bin schon gespannt auf Deine Interpretation 🙂

  4. Deine Serie gefällt mir total gut und das Zuhause ist sehr gemütlich. Super Fotos, wie aus einem Möbelprospekt.

    LG Soni

    1. Das freut mich sehr 🙂 Das Sofa ist wirklich super gemütlich, sieht nicht nur so aus. Der Rest ist eine Mischung aus Flohmarkt und Ikea.

      Liebe Grüße zurück,
      Viola

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...