Projekt Stille Post ist fertig!

Endlich, endlich ist es soweit. Etwa ein halbes Jahr nach Beginn des Projektes, 4 1/2 Monate nachdem ich meinen Beitrag fotografiert und eingeschickt habe, ist das komplette Buch mit allen Fotos online gegangen. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an dieses Projekt, in dem ein Bild auf die Reise geschickt wurde und sich der Empfänger etwas aus diesem Bild heraussucht, dann ein neues Bild macht und dieses dann an den nächsten weitergeleitet wird, und so weiter und so fort. Ich kann mich noch ganz gut daran erinnern, wie sie letztes Jahr im Juli noch schrieb, dass sie ursprünglich nur auf mindestens 12-15 Teilnehmer gehofft hat, damit sich wenigstens ein ordentlicher Bilderstrang daraus entwickelt. Am Ende meldeten sich dann fast 300 Teilnehmer und weil jedem jeweils immer eine Woche für sein Foto Zeit gegeben wurde, hat Birgit schließlich mehrere parallele Bilderstränge laufen lassen, innerhalb von Gruppen mit jeweils 12 Teilnehmern, ansonsten hätte das ganze wohl eine Ewigkeit gedauert. Ebenfalls ganz am Anfang stand auch die Idee, das ganze Projekt am Ende in einem Onlinemagazin zu veröffentlichen und eben dieses ist nun endlich komplett fertig gestellt worden. Ich bin noch ganz aus dem Häuschen vor Freude und obwohl ich erst einen Teil der Bilder angeschaut habe, bin ich wirklich sehr begeistert von dem, was die Birgit da auf die Beine gestellt hat. Und damit ihr mich nicht nur darüber reden hört, sondern auch alles selbst anschauen könnt, kommt hier natürlich der Link. Einbetten geht leider bei mir nicht, also bitte einfach hier klicken und ihr kommt zur entsprechenden Issuu-Seite.

Ich war gleich in der ersten Gruppe und jetzt, wo alles offiziell fertig und veröffentlicht ist, kann ich ja auch endlich mal meinen Bildbeitrag hier im Blog zeigen. In Anlehnung an das mir vorgegebene Ausgangsbild wollte ich irgendetwas mit der Farbe Rot und/oder Schuhen machen und weil irgendwie alles nicht so ganz geklappt hat damals, war es am Ende eine Last-Minute Aktion, mit meinen Lieblingschucks und der Kamera unterwegs in der Mittagspause. Dabei sind letztendlich 3 Bilder entstanden und ich habe mich am Ende für das mittlere entschieden.

  

Teile diesen Beitrag:

4 Kommentare

  1. aaaah, das heißt, ich darf nun auch endlcih mein foto zeigen. das hab ich ja fast vergessen (; na endlich!
    ich mag deine schuhbilder. und ich fand das projekt so toll!

    1. Ja, du kannst mit deinen Bildern jetzt auch an die Öffentlichkeit 🙂 Schön, dass Dir meine Schuhimpressionen gefallen und im übrigen noch ein großes Danke, denn durch Dich bzw. auf deinem Blog hab ich die Stille Post ja damals erst gefunden. Es war wirklich ein tolles Projekt, auch wenn einem das Warten manchmal wirklich, wirklich schwer gefallen ist.

  2. Haha, und wer hatte den Ausgangsbild? ;D ;D

    Ich muss auch noch darüber bloggen..kam bisher gar nicht dazu.

    Ich mag deine Chucks und deine Chucks-Fotos jedenfalls gerne 🙂

    Der Point.

    1. Ja, ich mußte auch echt schmunzeln, als ich in der Gruppenaufteilung gesehen habe, dass ich meine Vorlage von Dir bekomme 🙂 Vielen Dank dafür! Schreib einfach drüber, wenn Du Zeit hast, jetzt ist es ja fertig und läuft nicht mehr weg. Und meine Chucks aus Texas liebe ich auch sehr, leider gehen sie langsam kaputt, zumindest innen, da muß ich mir echt mal was einfallen lassen.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...