See you again in Dubai – Day 2

Ach, das süße Nichtstun schmeckt gar nicht mal so schlecht. Ich gehe ja schon auch gerne auf Entdeckungstour, vor allem in Großstädten, aber einfach so in den Tag hinein leben im Urlaub, ganz ohne strengen Plan und übertriebener Hektik aus Angst etwas zu verpassen, ist wirklich sehr angenehm. Und ich muß sagen, ich bin zur Zeit noch immer recht müde, daher ist lange schlafen schon mal Pflicht. Nachdem ich gestern so gegen Mittag aus dem Bett gefallen bin und erstmal gemütlich auf der Terrasse gefrühstückt hatte, ging es zur körperlichen Ertüchtigung und endgültigem Wachwerden erstmal wieder in den Pool – man war das kalt. Wir hatten außer dem Einkaufsabenteuer bei UnionCorp erstmal keine weiteren Pläne gemacht und ich auch so noch keine Meinung, also bin ich erstmal mit der Kamera durch den Garten gepirscht. Ein paar Paulefotos hab ich auch schon gemacht, denke aber, dass ich die sammle und am Ende ein ‚Paule im Urlaub‘-Spezial zeigen werden.

Am Nachmittag waren wir dann wie gesagt bei UnionCorp, die Steigerung eines Supermarktes, in Dubai und vielleicht auch anderswo Hypermarket genannt. Ich liebe es ja total, in fremden Ländern durch Supermärkte zu schlendern und darüber zu staunen, was es dort für andere, spannende Sachen gibt. Und gerade hier in Dubai ist die Auswahl wirklich immens groß, es gibt so viele internationale Sachen (zum Beispiel Mozzarella aus Polen, sehr witzig) und natürlich auch unheimlich viele bunte und exotische Sachen aus der Region und auch dem fernen Osten. Allein schon der Anblick der Obst- und Gemüseregale läßt mein kleines Herz ein wenig hüpfen, ich habe mich aber nicht getraut, Fotos zu machen. Nur bei den berühmten Gewürzfässern habe ich kurz gefragt und schnell 3-4 Bilder gemacht, damit ich hier noch etwas ganz buntes zeigen kann. Ich werde auf jeden Fall versuchen, noch den Textil- und vielleicht auch den Gewürzsouk zu besuchen und die Atmosphäre dort in Bildern festzuhalten. Zur Dämmerung sind wir dann noch auf das Dach des Hauses geklettert und haben und die Skyline angeschaut. Im Licht des Sonnenuntergangs bzw. kurz danach sieht vor allem der Burj Khalifa immer besonders schön aus, silbrig leuchtend und so filigran, meine bisherigen Aufnahmen sind mir aber noch zu unscharf, dazu also später. Mal abgesehen vom Besuch zweier Lesungen auf dem Literaturfestival hatte ich mir im Vorfeld eigentlich nur vorgenommen, dieses Mal auf den Burj Khalifa hochzufahren und den Blick über die Stadt zu genießen, wie es aussieht, gibt es aber in den nächsten Tagen nur noch Tickets für abends und da bin ich noch etwas unschlüssig. Zum einen ist der Blick über Dubai bei Nacht natürlich auch sehr reizvoll, man bekommt vom Flugzeug aus ja schon einen kleinen Eindruck, zum anderen ist es im Dunkeln natürlich immer etwas schlecht mit dem Fotografieren und man sieht eben auch vieles nicht. Für den Samstag gibt es zwar noch Karten um die Mittagszeit, aber eigentlich wollten wir an dem Tag einen größeren Ausflug machen. Ach ja, es ist nicht immer leicht, aber man kann eben auch nicht immer alles machen und da meine Freunde vermutlich noch mindestens ein Jahr hier bleiben, kann ich ja auch noch ein oder zwei Mal wiederkommen.



 
 


Teile diesen Beitrag:

8 Replies to “See you again in Dubai – Day 2”

  1. ach das klingt alles ganz großartig. wunderbar. und die gewürzfotos haben sich wirklich ausgezahlt! sehr schön!

    1. Vielen Dank 🙂 Ich hätte so gerne noch mehr Gewürze geknipst, in den Reihen dahinter waren außerdem noch Trockenfrüchte und Nüsse, hab mich dann aber doch nicht getraut so viel zu fotografieren. Ich hatte zwar vorher gefragt, aber man weiß ja trotzdem nie so recht, wie sehr man das ausreizen kann.

      1. oh ich wusste gar nicht, dass die dort so heikel sind. in wien am naschmarkt ist das eigentlich kein problem die ganzen gewürzstände zu fotografieren. aber ist ja doch was anderes bei uns wahrscheinlich.

        1. Oh, Naschmarkt klingt gut. Und lecker. Erinnert mich daran, dass ich doch mal wieder nach Wien wollte. Ich muß mal ne Reiseliste schreiben 😉

          Die Geürzstände waren in einem Supermarkt, da ist es schon ein bißchen komisch zu fotografieren und meine Freundin hatte erzählt, dass sie mal gebeten wurde, keine Fotos zu machen. Ich bin wohl immernoch ein bißchen verhalten nachdem mich mal eine Frau auf dem Flohmarkt komisch angesprochen hatte, als ich was mit dem Handy geknipst habe.

      2. (: und wien steht hoffentlich weit oben!!! (:

        achso, ja das versteh ich. ich find das auch total unangenehm wenn das fotografieren so unwillkommen ist. mir ist das in einer konditorei mal passiert.

        übrigens flieg ich ja morgen ^.^ also meine freundin hat recht volles programm gemacht, donnerstag komm ich ja erst abends an und freitag werden wir in köln sein und montag vormittag fliege ich wieder. ich könnte also nur mal sa oder so aber ich schätze, da wirst du dann nciht in DD sein, oder?

        1. Hihi, ich hab deinen Besuch doch schon fest im Kalender stehen 🙂 Wir gucken einfach mal, ob noch Platz im Programm ist und ich kann auch am WE nach Düsseldorf rüberkommen. Das ist nicht so weit und ich hab noch keine Pläne gemacht. Dann wünsch ich vorab schonmal eine gute Reise und wenn ihr Freitag in Köln seid: auf der Hohenzollernbrücke, gleich neben Hbf und Dom, da hängen hunderte von Liebesschössern ^^

  2. Hach das finde ich ja gut, wir sind gerade aus Dubai zurück, allerdings hatten wir ein volles 4-Tages-Programm (es war eine Auszeichnungsreise) und wenig Zeit für Füße hoch und faul sein, was meinem Sohn so gar nicht gefiel. Das war aber auch meckern auf sehr hohem Niveau und nicht ernst zu nehmen 🙂 Wir waren auf der Palminsel im Atlantis untergebracht also wirklich nur Wohlstandsjammern 🙂 Ich muss da noch einmal hin so ganz in Ruhe, ich finde es dort auch zum 2.Mal einfach traumhaft 🙂

    1. Na was für ein Zufall 🙂 Ich war ja bereits zum 3. Mal dort und hab diesmal ganz bewußt keine großen Pläne gemacht, sondern einfach nur ganz entspannt die Auszeit genossen. Wohlstandsjammern aus dem Hotel Atlantis kann ich mir gut vorstellen, ein Punkt war vermutlich der rosarote Anstrich und da es an der Spitze der Palme liegt, merkt man den Wind auch ganz gut dort.

      Meine Freunde wohnen in Jumeirah, relativ nah an der Marina und nicht weit vom Safapark entfernt, das ist eine ganz schöne Ecke von Dubai. Ich werde wohl auch noch mindestens ein Mal hinfliegen, vielleicht zum Jahresende oder wieder nächstes Frühjahr. Muß doch noch auf den Burj Khalifa, das habe ich noch immer nicht geschafft 🙂

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...