Both sides of the Wall

Viel Zeit hatte ich nicht, neulich in Berlin, aber das macht eigentlich auch nichts, denn weglaufen wird sie nicht und es war auf jeden Fall genug Zeit, um die Sehnsucht nach und Begeisterung für diese spannende, lebhafte, verrückte Stadt wieder ein wenig zu wecken. Und es ist ja auch nicht wirklich soweit weg, 4 Stunden mit dem Zug und nur 1 Stunde mit dem Flieger, als das man nicht ab und zu mal auf eine kleine Stippvisite dort vorbeischauen könnte, mal ganz davon abgesehen, dass ich auch auf dem Weg hoch in meine nordische Heimat einen Zwischenstop einlegen könnte, als Alternative zur normalen, schnelleren Route über Hamburg. Ich schau einfach mal, es stehen zwischen Ende April und Anfang Juni ja auch noch drei längere, bisher noch nicht verplante Wochenenden ins Haus. Heute mache ich mir darüber aber keine Gedanken mehr, bin völlig ausgepowert vom Tag auf dem Flohmarkt und werde jetzt noch ein bißchen auf dem Sofa herumlümmeln, vorher gibt es aber noch schnell ein paar Fotos, die ich vor dem Konzert im Mauerpark gemacht habe. Auch hier habe ich wieder ein bißchen mit Photoshop herum gespielt, um die Bilder ein bißchen interessanter zu machen und weil es ja schon auch bißchen Spaß macht.



 

Teile diesen Beitrag:

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...