Unterwegs auf dem Lande

Neulich war ich bei einer lieben Freundin zu dem für mich in diesem Jahr ersten und bisher einzigen Grillabend eingeladen. Irgendwie bin ich gerade noch ein klein wenig unschlüssig, ob die Referenz im Titel der Lage ihres Wohnortes wirklich gerecht wird oder aber ein klein wenig übertrieben ist. In Anbetracht der Tatsache, dass selbst in meinem kleinen Neusser Stadtteil noch ca. 20 mal mehr Leute wohnen als bei ihr in der Nachbarschaft und sich dort vermutlich die meisten Wohnhäuser einer einzigen Hauptstraße entlang reihen, denke ich, es geht wohl in Ordnung. Da ich ursprünglich vor dem Eintrudeln der anderen Gäste noch mit der Kamera eine Runde durch den Ort bzw. über Feld und Wiese drehen wollte, habe ich keine Mitfahrgelegenheit geschnorrt, sondern bin etwas früher mit Busse und Bahn auf Abenteuerreise gegangen. Wirklich erstaunlich, dass man in diese Richtung (westwärts mit Kurs auf die holländische Grenze) mit öffentlichen Verkehrsmitteln und einschließlich von Wartezeiten ungefähr 4mal so lange braucht, aber ich habe es mir ja so ausgesucht und bei sonnig-warmen Sommerwetter ist eine Fahrt durch die ländliche Idylle im klimatisierten Zug ja auch nicht wirklich so schlimm. Am Ort des Geschehens angekommen, stellte ich dann allerdings fest, dass es doch irgendwie noch viel zu hell für eine Spezialisten der Überbelichtung wie mich war und so habe ich die Knipserei dann doch auf einen späteren Zeitpunkt am frühen Abend verschoben, wo ich mich kurz mal von der Truppe entfernt und eine kleine Runde durch den Ort gedreht habe. Der Einfachheit halber habe ich für den Ausflug nur das Kit-Objektiv eingepackt und trotz des Wartens auf den Abend sind die meisten Bilder irgendwie doch ein wenig zu hell geworden und haben mir in Farbe bzw. natura nicht so wirklich gut gefallen. Passend zum Ort und den letztendlich ausgewählten Motiven fand ich allerdings eine schwarz/weiße Bearbeitung mit Körnung wieder einmal ganz angebracht. Demnächst gibt es auch wieder ein paar bunte Blümchenmakros, versprochen. Ich hab da noch welche auf Lager.

 


Teile diesen Beitrag:

4 Replies to “Unterwegs auf dem Lande”

  1. Very nice photos. I like them a lot!

    1. Thank you, Bente. That surely made me smile today.

      Greetings from Germany,
      Viola

  2. Ein paar schöne s/w Impressionen – mein deutlicher Favorit ist der leer gefegte „Spielplatz“ (Tor+Drehdings) ..diese verlassene Atmosphäre.. fast hört man den Wind durch die Blätter gehen, das Drehteil sich langsam wenige Zentimeter bewegen.. vielleicht leise quietschend..und sehr gelungene Kompo!

    1. Der leere und irgendwie lange verlassen wirkende Spielplatz war glaube ich das erste Foto, das ich während der kurzen Tour durch den Ort gemacht habe. Und wenn ich gerade so zurück denke, war es vermutlich auch ausschlaggebend dafür, dass ich die serie mal wieder in s/w mit Körnung bearbeitet habe, war ursprünglich garnicht so geplant. Man beachte auch den von Schachtelhalmen und Gras bewachsenen Sandkasten links im Bild ^^

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...