Looking at the moon

Geboren im Sternzeichen des Löwen ist es wohl nur wenig verwunderlich, dass ich mich der Sonne am stärksten verbunden fühle und ihre Bahn über den Himmel, ihr Kommen und Gehen, sehr großen Einfluss auf meine Gefühlslage hat. In besonders langen, dunklen Wintern, wenn sie sich in den wenigen Stunden ihrer Anwesenheit hinter den Wolken versteckt, fehlt sie mir und meine Seele leidet regelrecht. Wenn die Tage dann wieder länger werden, die Sonne bereits in den frühen Morgenstunden mit voller Kraft vom Himmel strahlt, die Erde sanft mit ihren Strahlen wachküsst und alles Leben neu erweckt, spüre ich hingegen, wie die Seele erwacht und sich mein Herz langsam voller Freude öffnet. Und obwohl ich diese endlos langen Sommertage unendlich liebe, so genieße ich gleichzeitig auch die warmen Nächte, friedlich und ruhig nach bunten, lebendigen Tagen; Nächte, in denen man einfach nur dort draußen bleiben, nur noch ein kleines bißchen länger in den klaren Sternenhimmel schauen und von anderen Welten träumen möchte.

Vor ein paar Tagen war Vollmond und am kommenden Wochenende, in den Nächten vom 11.-13. August, kann man in der nördlichen Hemisphäre mit etwas Glück die Sternschnuppen der Perseiden am Himmel beobachten. Da ich dieses Jahr gerne versuchen möchte, dieses Ereignis in Bild oder Film festzuhalten, mit Nachtaufnahmen aber noch immer nicht besonders viel Erfahrung habe, dachte ich mir, ich übe vorher zumindest noch ein klein wenig mit dem Mond. Anfang Juni habe ich schon einmal Aufnahmen vom fast vollen Mond gemacht und so hatte ich für den Vollmond zumindest schon ein paar Anhaltspunkte und Erfahrungswerte. Zeigen möchte ich heute aber ein paar Bilder, die Samstag morgen so gegen halb 7 entstanden sind als ich noch im Halbschlaf durch das Haus lief, denn so sehr mich der Anblick eines riesigen aufgehenden Mondes auch fasziniert, so ist doch mein liebster Mondmoment ein anderer. Genauer gesagt sind es die Stunden am Abend und am Morgen, wenn die Nacht noch nicht eingekehrt ist bzw. der Tag noch nicht richtig begonnen hat. Dieser ganz besondere Moment, wenn Sonne und Mond gemeinsam am Himmel stehen, aneinander ablösen und die Plätze tauschen. Für mich ist das gleichzeitig wunderschön und auch ein wenig traurig, Sonne und Mond sind für mich manchmal wie zwei Liebende, die einander voller Sehnsucht aus der Ferne betrachten und doch wissen, dass sie niemals zusammen sein können. Und während wir die Sonne kaum direkt betrachten können, ohne dass sie uns blendet, so können wir den von ihr beleuchteten Mond stundenlang betrachten ohne Schaden zu nehmen. Die Sonne ist Feuer, Leben und Leidenschaft, der Mond ist Wasser, Ruhe und Sehnsucht. Und wer weiss, vielleicht wache ich Nachts auch nur so oft auf, um immer wieder hinauf zum Mond schauen zu können und zu wissen, dass irgendwo am anderen Ende der Welt, genau in diesem Augenblick, die Sonne scheint.

Teile diesen Beitrag:

17 Replies to “Looking at the moon”

  1. Ein paar sehr vertäumte Mondaufnahmen. Und das Ganze in tollen Farben. Eine schöne Serie.
    LG Michel

    1. Danke, lieber Michel. Ich selbst war auch noch sehr verträumt unterwegs an diesem Morgen, zum Glück musste ich nur kurz vor die Tür und konnte dann weiterschlafen. Bin sehr froh, dass ich die Gelegenheit genutzt habe und freue mich, dass Dir die Bilder gefallen.

      Liebe Grüsse zurück,
      Viola

  2. …absolut toll. Die Farben, die Formen des Mondes und die Stimmung… KLASSE.

    1. Vielen, vielen Dank!

  3. Halli hallo!
    was hast du denn für ein Objektiv? hatte das auch schonmal mit dem mond versucht, die ergebnisse waren aber mehr als schlecht 😀
    glg!
    und wunderschöne fotos sind das 🙂

    1. Hallöchen,

      Erstmal vielen Dank und herzlich Willkommen hier bei mir 🙂

      Ich hab mich auch erst kürzlich etwas genauer an den Mond herangewagt und mich vorher auch noch ein kleines bißchen schlau gelesen, um es nicht komplett zu vermasseln. Die Bilder sind allerdings eher spontan am Morgen entstanden und der Mond ist nicht ganz scharf, war mir für die Stimmung aber nicht so wichtig. Ich hatte dafür das Canon EF-S 55-250mm 4,0-5,6 IS II Objektiv (bildstabilisiert) auf meiner Canon EOS 550D, Kamera auf Stativ, Fernauslöser. Ich hab mal in die EXIF-Daten geguckt und die meisten Bilder sind bei Blende 7-8, Belichtungszeit 1/400 s und ISO 100. Ich habe auch noch ein paar Bilder aus der Nacht, die wollte ich aber extra zeigen, weil sie ja fast schwarz sind und nicht zur Stimmung der Morgenbilder passten. Dafür kann man aber die Mondpberfläche und Krater ganz gut sehen 🙂 Da hatte ich meistens eine kleinere Blende (5.6), Belichtungszeit 1/250 s oder auch 1/300 s, ISO 100-200. Und es ist wohl auch günstig, wenn man nicht direkt in der Mitte des Mondes sondern eher auf den Rand fokussiert. Die Bilder in der Kollage sind übrigens nicht geschnitten und mit 250 mm aufgenommen.

      Liebe Grüße zurück,
      Viola

      1. Ich dachts mir ja fast 🙂 250mm.. oh man, ich brauch unbedingt auch mal n anderen objektiv, als das standart-zeug 🙂
        und iwie hab ich ab und an echt probleme auf deine seite zuzugreifen. weiß auch nicht woran das liegt. auf deine Startseite kan ich zb ga rnicht zugreifen. mein explorer (sei es firefox oder der normale explorer) fängt immer wieder an zu laden, als würde er iwo hängen.. echt komisch..
        glg Sabrina!

        1. Naja, mit dem Standardobjektiv kommt man ja eigentlich auch gut aus, ich habe mir auch erst vor ein paar Monaten zusätzliche Objektive zugelegt und das 55-250 mm war dabei das günstigste (um die 200 Euro).

          Ist ja doof, das die Seite nicht richtig lädt. Ich habe im Büro mit IE 8 auch oft Probleme, zu hause mit IE 9 geht es aber und Firefox sieht meist auch gut aus. Vielleicht sollte ich die Fotos in etwas kleinerer Auflösung hochladen, könnte daran liegen. Ich schau mal, ob sich da was machen läßt.

          Liebe Grüsse,
          Viola

  4. …wie schön. Der Mond. Und dann mit Wolkenumhang. Sehr, sehr schön. Ich glaube, ich muss ihn auch mal wieder einfangen.

    Grüsse
    Jan

    1. Vielen Dank, freut mich, dass Dir die Bilder gefallen. Heute morgen um 9 hab ich dem inzwischen nur noch halbvollen Mond nochmal kurz aufgelauert. Ich denke, Du solltest ihn Dir auch mal wieder vornehmen, ich würde die Bilder zumindest sehr gerne sehn. Und diesen August gibt es ja auch zwei Vollmonde 🙂

  5. Bin begeistert von deinen morgendlichen Mondaufnahmen. Mond, Wolken, Licht und Stimmung sind wunderschön:
    LG Claudia

    1. Danke, Claudia, das freut mich sehr. War heute morgen um 9 schon wieder kurz draussen…wirklich schön, so ein Morgenmond.

      Lieben Gruss zurück,
      Viola

  6. Those moonshots are spectacular … the colour is what gets me. That and the moon looking for all the world like it’s hanging beneath the clouds it’s so clear. I like you analogy of the lovers crossing the world with perhaps the briefest of glimpses 🙂

    1. Thank you, Geoff 🙂 I also took some picture of the full moon two nights before but those are all black sky with silvery-grey moon, a completely different mood.
      It seems that sometimes waking up that often during the night and walking around the house is good for something. At least that’s what I thought when I looked at this morning moon. The colours are, again, a little surprise from photoshop – honestly, I have no clue why they turn out like this sometimes but I love it! Took another picture of the half-moon yesterday around 9 am, no orange or reddish glow in there but still nice. And a hint of clouds again. It’s an amazing world out there 🙂

  7. mich begeistert es genauso wie dich und diese serie wäre es wert, sie in riesengroß an die wand zu hängen!

    1. Vielen Dank! Ich weiß nicht, ob die Auflösung einen großen Druck zulassen würde, müßte nochmal gucken, auf Leinwand würden sie sich aber vielleicht auch ganz gut machen. Und wer weiß, vielleicht mach ich ja irgendwann mal ne kleine Ausstellung, ein paar Ideen und Möglichkeiten wurden schon diskutiert, ich hab nur momentan nicht den Kopf dafür. Erstmal komplett umziehen nach Düsseldorf, dann weiterschauen 🙂

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...