Paule geniesst den Sommer

Schon wieder ist Montag und obwohl ich das Gefühl habe, den größten Teil des Wochenendes verschlafen zu haben, bin ich so müde, dass mir selbst die Knochen wehtun. Diese langen, warmen Sommernächte sind durchaus etwas sehr schönes, zu spät ins Bett gehen oder gar zu lange in der Nacht umherwandern, bekommt mir allerdings nicht besonders gut, da hilft auch das noch so lange ausschlafen am nächsten Tag recht wenig. Andererseits hat man nicht wirklich oft die Gelegenheit, die Sternschnuppenschauer der Perseiden zu beobachten und genau das war es, was mich die letzten Nächte wach gehalten hat.

Bereits am Freitag Abend ging es vielversprechend los. Ich sass mit Freunden draussen im Biergarten und schaute leicht verträumt in den Himmel, da rauschte bereits die erste Schnuppe vor meinen Augen über den Himmel, mitten durch die Kassiopeia. Ich war so überrascht, dass mein Herz vor Freude einen Sprung machte und ich ganz vergass mir etwas zu wünschen. Mein einziger Gedanke war, dass ich diesen wunderbaren Augenblick gerne mit jemand ganz bestimmten geteilt hätte. In der darauf folgenden Nacht war ich dann etwa 3 Stunden draussen unterwegs, mit Kamera und Stativ auf Sternschnuppenjagd, und auch in der vergangenen Nacht konnte ich nicht anders und kletterte noch einmal für ein Stündchen aufs Dach. Ich muss die Bilder erst noch ein wenig bearbeiten und sichten, kann euch aber jetzt schon die eine oder andere Sternschnuppe versprechen.

Trotz aller nächtlichen Aktivitäten war ich gestern Nachmittag  auch noch ein wenig mit dem Rad an Rhein und Erft unterwegs. Ich dachte zuerst, ich hätte den Paule schon wieder irgendwo verlegt und müßte auf ein Notbild vom letzten Wochenende zurückgreifen, da entdeckte ich ihn auch schon versteckt in einer Tasche meines Fotorucksacks. Das Bild der Woche habe ich an einer etwas geschützten Stelle der Erft gemacht, auf der gestern unheimlich viele losgerissene Wasserpflanzen tanzten und sich ihren Weg bis in den Rhein bahnten. Und keine Sorge, ich habe Paule natürlich noch von seiner Baumrinde gefischt und zurück ins Trockene gebracht, für ein paar Bilder muss er ja noch ran.

Teile diesen Beitrag:

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...