Rundherum im August

Tut mir leid, dass es in den letzten Tagen hier so still war, ich bin einfach nicht mit der Bildbearbeitung und dem Schreiben hinterher gekommen und bei dem aktuellen Hochsommerwetter, fällt es gleich noch ein bißchen schwerer. Doch nun ist Wochenende, ich habe relativ lange geschlafen und mag gerade noch nicht so recht raus in die Sonne, so sitze ich also gemütlich mit dem Laptop auf dem Schoss in meinem neuen Lieblingssessel draussen im Garten und kümmere mich um die Bilder der letzten Woche. Heute ist dabei zunächst einmal das Augustthema des Projektes ‚Rundherum‚ dran und dieses Mal wollte Paleica, dass wir uns mit ‚Licht‚ beschäftigen.

Im Grunde ist das vielleicht das einfachste und am leichtesten für jeden umzusetzende Thema überhaupt, denn ohne Licht könnten wir keine Fotos machen; jedes Bild, dass wir machen, dreht sich um das Licht an sich und Mangel bzw. Überfluss desselben können uns manchmal fast zur Verzweiflung treiben, aber auch fordern und begeistern. Ich habe ja schon erzählt, dass ich mich in den vergangenen Wochen ein bißchen mit dem fotografieren in der Nacht, von Mond und Sternen, versucht habe und mir fiel leider etwas zu spät ein, dass ich diese Bilder wohl auch ganz gut für das Projekt hätte verwenden können, da waren meine Morgenmondbilder schon veröffentlicht. Wirklich viel nachgedacht habe ich dieses Mal über die Umsetzung eigentlich nicht, die Bilder, für die ich mich letztendlich entschieden habe, entstanden total spontan am letzten Sonntag während einer kleiner Radtour an Erft und Rhein entlang und knüpfen sehr stark an meine Interpretation des Wassers für Michel’s 4 Elemente-Projekt an. Neben dem Gegenlicht, dass ich in der Fotografie schon sehr liebe, ist eine der wohl schönsten Erscheinung des Lichtes für mich das Funkeln der Sonnenstrahlen auf bewegten Wasseroberflächen. Eine leichte Verlängerung der Belichtungszeit erzeugt dabei nicht nur weiche, verträumte Fließmuster des Wassers, sondern verwandelt das Funkeln in ein Strahlen und läßt gleichzeitig Feuer und Wasser miteinander verschmelzen. Die kleinen Stromschnellen, die sie hier und da an einigen Stellen der Erft bilden, in Kombination mit lichtdurchlässigen Lücken in den Kronen der sich an das Ufer schmiegenden Bäume bildeten dabei die perfekte Kulisse, traumhaft und unglaublich schön.

Teile diesen Beitrag:

14 Replies to “Rundherum im August”

  1. Tolle Fotos – gefallen mir

    1. Vielen Dank, das freut mich zu hören.

  2. Ein schöne Serie.
    Wasser ist einfach ein großartiges Element 😉
    LG Michel

    1. Oh ja, das ist es absolut und die Möglichkeiten, es im Bild darzustellen scheinbar unendlich. Und danke 🙂

      Lieben Gruss zurück,
      Viola

  3. Tolle Fotoserie, Das Licht das sich auf den Wellen spiegelt und die Langzeitbelichtung des Wassers finde ich eine gelungen Kombination.
    Schön gesehen.

    Lg
    markus

    1. Vielen Dank, Markus. Ich finde auch, dass es sehr gut zusammenpasst und es freut mich natürlich sehr, dass Dir die Serie gefällt.

      Liebe Grüße,
      Viola

  4. mir gefallen besonders die beiden mittleren bilder 🙂
    <3

    1. Danke. Die mit den Steinen mag ich auch am liebsten 🙂

  5. […] kalender, sehr hochwertig! und bei ola’s welt gabs ne menge hübsche bilder zu bewundern, diese! und diese mondbilder. |Gestaunt| ich war ja früher schon mit meinem papa in ahlbeck, aber ich […]

  6. du weißt ja wie sehr ich wasser als fotomotiv mag. umso mehr freu ich mich, dass deine umsetzungsentscheidung darauf gefallen ist (:
    ja, das licht, ohne licht ist alles nichts!

    1. Ja, Deine Liebe zum Wasser kenne ich natürlich 🙂 Freut mich sehr, dass Dir die Umsetzung gefällt und bei so einem Motiv war die Entscheidung ja auch wirklich sehr leicht.

  7. Sehr schöne Serie. Wie lang war denn deine leichter Verlängerung der Belichtung?

    Grüsse
    Jan

    1. Vielen Dank, Jan. Da musste ich mal eben in die EXIF gucken. Die Erftbilder sind alle so mit 1/2 bis 1/5 s gemacht, die Brunnenbilder aus denen ich das Wasserbild für die 4 Elemente ausgewählt habe mit 1/10 bis 1/15 s.

      Liebe Grüße,
      Viola

  8. Oh wow, wirklich tolle Aufnahmen! <3

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...