Alles dreht sich

Und wieder nur ein kurzes, schnelles Häschen diese Woche. Nur noch 4 Tage und ich habe endlich einen DSL-Anschluss in meiner neuen Wohnung. Wenn nicht noch etwas dazwischen kommt, man weiß ja schließlich nie. Im Grunde bin ich ja auch selbst Schuld, dass es erst so spät geworden ist, denn ich konnte mich lange nicht entscheiden, ob ich meinen alten Vertrag/Anbieter mitnehme oder mir doch lieber etwas neues suche und das kann halt eine Weile dauern. Es scheint nun einer der letzten großen Meilensteine im ganzen Umzugsgewusel zu sein und ich glaube oder hoffe zumindest, dass mit der Felixibilität eines jederzeit verfügbaren, schnellen Internetanschlusses wieder etwas mehr Regelmäßigkeit in meinen Alltag einkehrt und ich das neue Heim so richtig einleben kann. Für mich bedeuten solche Grundvoraussetzungen bzw. Gegebenheiten eben auch, dass ich spontaner sein kann, und die Sicherheit, bestimmte Dinge jederzeit erledigen zu können. Klingt irgendwie etwas verquer, aber ich bin etwas in Eile und kann es gerade nicht besser ausdrücken.

Etwas mehr Regelmäßigkeit zu haben und gleichzeitig spontan sein zu können, ist für mich besonders an Wochenenden wichtig. Nicht zwischen zwei Haushalten hin und her pendeln zu müssen, um Wäsche zu waschen oder etwas für den Blog zu posten, sondern ganz in Ruhe ausschlafen und mit dem Wissen, Fotospielereien und Schreibereien auch noch irgendwann am Ende des Tages erledigt werden können, ermöglichen es mir endlich wieder, einfach mehr in den Tag hineinzuleben, ganz ohne großartige Planung. Und so war ich am vergangenen Samstag nach dem Mittag nach wochenlanger Abwesenheit endlich mal wieder auf dem Flohmarkt im Gare du Neuss. Ich wollte eigentlich nur ein bißchen rumstöbern und anschließend noch ein paar Sachen aus dem Haus holen, habe dann aber noch einen lieben Bekannten getroffen, mit dem ich schließlich noch einen kleinen Abstecher in die Musikwelt gemacht und so ein paar interessante, neue Künstler entdeckt habe. Und weil ich auf dem Flohmarkt mal wieder ein paar alte Singles und LPs eingetütet hatte, habe ich mir dieses Mal auch endlich mal einen Schallplattenspieler gekauft. Da war die Motivwahl für das neue Hasenbild natürlich sehr leicht und Paule durfte gestern die ersten Runden mitfahren – zu Queen’s ‚We will rock you‘. Ich glaube, es hat ihm gefallen.

Teile diesen Beitrag:

4 Replies to “Alles dreht sich”

  1. Rockin‘ Rabbit! 😀

    1. Auf jeden Fall. Der kennt da nix, wie du weißt 😉

  2. Hoffentlich hat mit den Anschlüssen mittlerweile alles geklappt? 🙂

    1. Ja, hat es. Jetzt kann ich endlich wieder richtig loslegen 🙂

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...