Analoger Winterwarnowzauber

Einige von euch erinnern sich vielleicht noch daran, dass ich im letzten Jahr auch ein wenig mit der analogen Fotografie und einer Lomography DianaF+ herum experimentiert habe. Es war spannend und hat mir viel Spaß gemacht, aber so hundertprozentig zufrieden war ich mit den Ergebnissen nicht und ich wünschte mir zumindest ein kleines bißchen mehr Kontrolle über das Bildmotiv, die der Sucher der Diana einfach nicht bietet. Vielleicht hätte ich das Experiment Analog auch gänzlich abgebrochen, wenn ich nicht auf gut Glück schon so viel Filmmaterial gekauft hätte, darunter nicht nur Rollfilme, sondern auch einige 35 mm Filme in der Hoffnung, die Kamera dank ihrer austauschbaren Rückseite flexibler verwendet werden könnte. Dem war leider nicht so, die Ergebnisse noch stärker vom Zufall abhängig und wenig zufriedenstellend, vielleicht auch einfach nur nicht wirklich für mich und meine Art zu fotografieren geeignet. Ich habe mich dann ein bißchen im Internet umgeschaut, auf der Suche nach einer guten, günstigen Kleinbildformatkamera, um die schon gekauften Filme zu verbrauchen. Letztendlich habe ich mich nach einigen Gedankensprüngen, die vermutlich nur schwer nachzuvollziehen sind und hier auch nicht weiter erläutert werden sollen, dann doch für eine nicht ganz so günstige, dafür aber wunderhübsche Nikon FM2n entschieden und sie für’s Erste mit einem Nikkor 50 mm f/1.8 AI-S Objektiv bestückt.

Für die ersten Testbilder bin ich mit ihr ein bißchen durch Düsseldorf gelaufen, meistens in der Mittagspause und auch mal kurz an dem einen oder anderen Wochenende, außerdem hatte ich sie auch dabei, als ich Ende Januar bei meiner Familie in Rostock war. Heute nun habe ich endlich die ersten Abzüge bekommen und mich wirklich sehr darüber gefreut, weil ich viel weniger Bilder versemmelt habe als gedacht und auch, weil ich hier jetzt doch noch ein bißchen Eis und Schnee zeigen kann. Es sind dieses Mal auch zu viele Bilder, um sie in einzigen Beitrag zu stecken, daher werde ich sie etwas aufteilen und beginne einfach mal mit ein paar Aufnahmen aus meiner Heimat, die ich auf dem Weg in die Stadt am Ufer der Warnow gemacht habe. Alle Bilder sind komplett unbearbeitet, ganz genau so wie sie aus dem Scanner gekommen sind. Oh, vielleicht sollte ich noch dazu schreiben, dass ich einen Lomography Color Negative Film mit ISO 400 benutzt habe.

River Sight I
Icy Surface I
Icy Surface II
River Sight II
Frozen Stones I
Frozen Stones II
Winter Sun
Dark Water

Teile diesen Beitrag:

5 Kommentare

  1. Na da hast du dir aber ein tolles Teil zugelegt… und du darfst nicht vergessen das die von dir gekaufte Nikon damals sicher ein Vermögen gekostet hat. Auf jedenfall hast du dich goldrichtig entschieden. Ja die von dir besagte Diana ist zwar ein lustiges ding aber eher für schnappschuß fotos zwischendurch als für „komponierte“ Bilder.
    Dann wünsch ich noch viel Spaß mit deiner Nikon
    Lg Peter

    1. Vielen Dank, Peter. Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl mit dieser Kamera, trotzdem war ich ganz schön aufgeregt als die ersten Abzüge gekommen sind. Ich glaube, ich werde noch sehr viel Freude mit ihr haben und das ist das Wichtigste. Als ich die Diana gekauft habe, hat mich vor allem das Format gereizt und ich wollte eigentlich auch etwas ganz Einfaches, doch nun, ein paar Monate und Filme später ist es wohl einfach nicht mehr genug. Vielleicht schaue ich mich später auch noch nach einer guten Mittelformatkamera um, denn reizen tut es mich nach wie vor.

      Liebe grüße zurück,
      Viola

  2. Schöne Bilder! Die F+ ist etwas gewöhnungsbedürftig, das gebe ich gerne zu, aber wenn man sich daran gewöhnt hat macht sie doch sehr viel Spaß… Vielleicht gibts du ihr ja noch eine Chance ;D

    1. Dankeschön 🙂 Ja, vielleicht gebe ich der Diana noch eine Chance, ich habe ohnehin noch ein paar Rollfilme da. Bisher war es mit ihr immer ein auf und ab, ein Film super und der nächste wieder total daneben. Vermutlich muß ich nur etwas besser auf die Lichtverhältnisse achten und mich in der Motivwahl einschränken. Die bisherigen Ergebnisse bei Sonnenschein und mit Redscalefilm fand ich schon sehr schön 🙂

      1. Sie ist auf jeden fall eine Schön-Wetter-Kamera! Der Frühling kommt ja hoffentlich bald 😉

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...