[12/52] Purple mood

Eine neue Woche und siehe da, schon wieder ein Makro. Dabei hatte ich diese Woche so viel vor, dass ich eigentlich sicher war, genug Bildmaterial zur Auswahl zu haben, damit es dieses Mal vielleicht kein Makro wird. Und dann kam doch wieder alles ein klein wenig anders. Zu der geplanten Lesung am Dienstag Abend mochte ich nicht gehen, weil der Wochenanfang zu trübselig war und ich in dieser Stimmung nicht so wirklich gr0ße Lust dazu hatte, 3 Stunden lang zwischen Fremden im Halbdunkel zu sitzen und mich von Worten berieseln zu lassen. Stattdessen wollte ich nur mal eben kurz bei meiner Freundin im 3. Stock vorbei schauen, um etwas abzugeben und mich danach auf dem Sofa zusammenrollen. 3 Stunden später konnte ich mich schließlich loseisen und bin dann ohne weiteren Zwischenstop direkt ins Bett. Am Freitag wollte ich mal wieder zu einer Vernissage ins Pretty Portal und hätte auch das beinahe abgeblasen, nachdem ich aufgrund von Signalstörungen im S-Bahn-Netz eine Stunde lang kreuz und quer durch die Stadt gegondelt bin, um eine Strecke zu überwinden, für die man eigentlich nur etwa 5 Minuten braucht. Irgendwann bin ich dann doch in der Galerie angekommen und die Ausstellung war auch wirklich toll, allerdings möchte ich die Bilder lieber alle zusammen in einem eigenen Beitrag zeigen, daher auch wieder kein Bild für das Wochenprojekt.

Gestern war ich wieder unterwegs, dieses Mal auf dem Land, um eine Freundin zu besuchen. Und wenn ich so darüber nachdenke, war dort vermutlich auch der beste Moment der ganzen Woche. Ich durfte nämlich ihren kleinen, gerade einmal 5 Wochen alten Sohn im Arm halten, ihm das Fläschen geben während er sich mit seiner winzig kleinen Hand an meinem Finger festhielt und darüber staunen, was für Geräusche, Bewegungen und Gesichtsausdrücke er dabei machte und auch darüber, wie schnell so ein kleines Wesen so unglaublich schwer auf dem Arm wird. Doch solche Momente sind nicht für die Öffentlichkeit gedacht, nicht alles muss und kann immer geteilt werden, daher stand ich heute noch immer ohne ein Bild da und mußte noch mal raus. Es war eigentlich viel zu kalt und mal wieder viel zu grau, da hatte ich keine rechte Lust auf einen großen Spaziergang und bin erstmal in Richtung Volksgarten gelaufen, in der Hoffnung, dass ich dort schon irgendetwas finden würde. Leider hatte ich das Teleobjektiv nicht eingepackt und so konnte ich weder den in seinem Nest schlafenden Schwan noch die zwei in einer Trauerweide sitzenden Kormorane in einem Bild einfangen. Was am Ende übrig blieb, waren einzig und allein die hier und da auf dem Rasen blühenden Krokusse, kleine Farbtupfer in weiß, gelb und lila. Doch manchmal ist das Offensichtliche auch einfach zu banal, so schön es auch sein mag, so sehr die Farben auch aus dem Grün und Braun der Umgebung herausstechen und so habe ich sie einfach in den Hintergrund gestellt, in einer Kombination aus Altem und Neuem, erblühend und verwelkend, oben und unten. Eine wiederbelebte Idee vom letzten Frühling in Variation.

Teile diesen Beitrag:

18 Replies to “[12/52] Purple mood”

  1. Das Foto hat atemberaubende Farben! Wow! Wie schön es ist.

    Lieben Gruss, sonja

    1. Vielen Dank, Sonja, und einen ganz lieben Gruß zurück.

  2. Wie schön du das vom kleinen Erdenbürger erzählst, das geht richtig zu Herzen.
    Und das Foto ist echt ein Traum.
    Dir eine gute neue Woche ♥

    1. Ich gebe zu, ich hätte gern noch mehr über den Kleinen geschrieben und wenn ich doch noch irgendwie ein thematisch passendes Bild gefunden hätte, wäre es wohl auch so gekommen. Er war wirklich goldig 🙂 Es freut mich, dass Dir das Bild gefällt und wünsche Dir ebenfalls eine gute Woche und hoffentlich auch ein schönes, gemütliches Osterwochenende.

  3. Das ist ein faszinierendes Foto! Und die anderen Motive holst Du Dir einfach bei nächster Gelegenheit! ;o)

    1. Danke 🙂 Und ja, das werde ich mit Sicherheit.

  4. Oh, wie gut ich das kenne! Wie viel wollte ich schon festhalten … was habe ich mir nicht schon alles vorgenommen, was bisher noch warten muss, noch nicht klappte … kein richtiger Moment, kein passendes Objektiv, kein gutes Licht, nicht in der Stimmung, … Es gibt Tage, da funktioniert scheinbar garnichts und dann, ganz unerwartet, endlich …
    Mit Purple Mood zeigst du, dass es sich immer wieder mehr als lohnt die Augen auch für die kleinen Dinge offen zu halten und weiterzusuchen. Es ist eine atemberaubend schöne Aufnahme voller Leuchtkraft geworden. Zart und doch unglaublich viel Power, toll.

    1. Es ist wirklich verrückt manchmal und immer wieder schön zu hören, dass es nicht nur mir so geht. Ich selbst bin immer wieder erstaunt, was man unerwartet so alles entdeckt. Ich bin ein klein wenig überrascht, dass das Bild so gut ankommt und freue mich darüber sehr. Die Suche nach Farbe hat sich gelohnt 🙂

  5. I love this. The colour(!) and the natural decay leaving behind the skeleton and scaffold. Sometimes the walk while searching for inspiration is a lonely and frustrating one. Sometimes it works out and other times it’s just a walk 😉

    1. Thank you, Geoff 🙂

  6. Oh the colour! Love the skeletal remains of natural decay here … set so beautifully against the vibrance of new life blurred and unformed.
    Many times I find that my ‚walks to find insipration‘ turn into nothing but ‚walks‘ 😉
    Still, walking’s always nice 🙂

    1. Hey, that’s the second lovely comment from you to the same post so you made me smile twice, once before I went to sleep and then again when I woke up. Thank you so much 🙂

      A walk is always good, with camera or without. I don’t drive and seldom use my bicycle maybe also because I feel more free and independent when I can walk around whereever I want. I think it’s often not so much a problem of searching for inspiration but of finding the pictures you have in your head out there in the world. Those that are just ideas and those that would express something you feel or want to show. To be open to see the world around you with everything it offers helps to discover something surprising now and then and to share it with others takes the loneliness away for a little while.

      1. LOL That’s because the first one was sent all bleary eyed and bed-ready and the app said the post wasn’t successful so I posted it again in the morning 🙂

  7. Schönes prachtvolles buntes BILD…LG ANDREA:))

    1. Danke! Freut mich, dass es Dir gefällt 🙂

  8. ich mag diese art von makro sehr und die farbkombination gefällt mir besonders.
    ist dein hintergrund wieder heller geworden?
    was du schreibst über den schönsten moment der woche… ja, absolut richtig. diese momente sind zum leben, nicht zum öffentlich teilen…

    1. Vielen Dank, das freut mich sehr. Bin echt überrascht, wie gut das Bild ankommt, scheint bisher der beliebteste Post zu sein, ist vielleicht aber auch ein bißchen Zufall 🙂
      Und ja, der Hintergund ist wieder heller geworden, ich bin aber noch nicht so überzeugt. Hab neulich wieder etwas rumgespielt, kann mich aber gerade nicht so recht entscheiden, was ich will. Irgendwas zwischen rot-grau oder so. Ich hab es ja auch mal mit einem Foto als Hintergrund versucht, aber das funktionierte nicht so richtig. Ich bastle weiter, Du kennst das ja.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...