[17/52] Pretty in Pink

Wenn in Japan die Kirschbäume blühen und das ganze Land nach und nach mit weißen und rosafarbenen Blüten bedecken, symbolisiert das den Beginn des Frühlings und die Menschen versammeln sich draußen zu einem Hanami (Kirschblütenfest), um diese Zeit gemeinsam mit einem Picknick unter den blühenden Baumkronenzu feiern. Die Blütenpracht dauert nur wenige Tage, denn so wie sich alle Blüten scheinbar auf einmal öffneten, so fallen sie am Ende auch wieder recht abrupt von den Zweigen herab. Es ist ein Schauspiel, dass ich gerade zum ersten Mal ganz nah miterlebe, denn nur wenige Meter von meiner neuen Wohnung entfernt befindet sich ein kleine Platz, der von 8 japanischen Kirschbäumen umrandet wird. Seit ein paar Tagen biegen sich deren Äste vom Gewicht der unzähligen, leuchtend pinken Blüten, langsam schaukeln sie ganz unbesorgt im Frühlingswind vor sich hin als gäbe es kein Morgen. Viele Male stand ich in den vergangenen Tagen unter den Baumkronen und blickte hinauf in den pinken Pomponhimmel, schlich immer wieder mit der Kamera und auch meinem Handy um sie herum und versuchte, ein Bild zu machen.

Doch aus der Ferne betrachtet gab es immer zu viel Störendes, Verkehrsschilder, Müllauto, Passanten und Häuserfronten, die sich nicht ausblenden lassen wollten. Näher dran war mal der Himmel zu blau, mal die Äste zu dunkel, viel zu viel Unruhe für meinen Geschmack. Nach einem grauen Wochenende, das ich mal wieder weitgehend verschlafen habe, bin ich schließlich gestern am späten Nachmittag noch einmal nach draußen und habe die Bäumchen noch einmal mit dem Teleobjektiv umkreist. Dabei habe ich ein paar einzelne Kirschblüten entdeckt, die etwas isoliert von den anderen direkt aus einem der Baumstämme heraus wuchsen und nach einigem hin und her beschlossen, dass das für das Bild der Wochen reichen muss. Die Alternative wäre entweder wieder etwas Farbloses, Melancholisches oder aber ein paar Enten- oder Gänseküken im Park gewesen und dafür war ich dann doch irgendwie nicht so in der Stimmung.  Da schaue ich doch lieber für einen kleinen Augenblick durch die rosarote Kirschblüte, erfreue mich an ihrer Schönheit und denke nicht an das Ende und die Vergänglichkeit des Augenblicks.

Teile diesen Beitrag:

10 Replies to “[17/52] Pretty in Pink”

  1. Ich kenne das, man sieht etwas wunderbares und bekommt es nicht auf’s Bild. Aber die nah-Lösung ist die richtige. Schön gemacht.

    1. Vielen Dank, Jürgen. Und gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht 🙂

  2. Ein sehr schönes Bild!

    1. Dankeschön 🙂 Freut mich, dass es Dir gefällt.

  3. Eine wundervolle Aufnahme ist dir gelungen.
    Ja, diese rosa Blüten sind schon was Besonderes.
    Zauberhaft, mit den Blättern des Baumes dazu,

    1. Dankeschön 🙂 Da hast Du recht, sie sind wirklich sehr schön anzusehen und halten sich noch immer an den Zweigen fest. Nur ein kleiner Schleier einzelner Blütenblätter liegt bis jetzt auf der Strasse. Bin gespannt, wie lange sich die Blütenpracht noch hält.

  4. Amongst all the angst there is peace within … lovely 🙂

    1. By now the pedals started to fall one by one, little pink clouds dancing alond the street, but still it seems peaceful in a way.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...