Wunderwelt am Viadukt

Es ist nun schon eine kleine Weile her, seit ich euch hier einmal kurz meine absoluten Lieblingskünstler, das Duo Herakut, vorgestellt habe, kurz nachdem ich in Köln zum ersten Mal eins ihrer Wandbilder in der realen Welt und nicht nur auf Bildern oder Drucken gesehen hatte. Ich erinnere mich noch immer gut und mit einem Lächeln an den Moment damals, vor der riesigen Wand, und wie aufgeregt ich deswegen war. In den vergangenen Monaten habe ich mit großer Neugier im Internet verfolgt, wie Hera (Jasmin Siddiqui) und Akut (Falk Lehmann) in Amerika, Australien und auch Nepal Seite um Seite für ihr geplantes Kinderbuch (The Giant Storybook Projekt) auf Häuserwände gemalt und so die Geschichte von Lilly und Jay weitererzählt haben. Ebenfalls sehr erstaunt, wenn auch irgendwie nicht wirklich überrascht, hat mich die ‚Enthüllung‘ von Akut’s Leidenschaft für die Fotografie und ich sehe immer wieder gerne, wenn neue Bilder auf seiner Blogseite bzw. in meinem Reader auftauchen.

Letzte Woche zeigte eins seiner Fotos die Detailaufnahme eines neuen Wandbildes mit Heldin Lilly und ich wurde stutzig, denn dieses Stückchen Mauer kam mir doch irgendwie ein wenig bekannt vor, da war doch irgendwas. Nach kurzer Recherche und dank eines sehr aufschlussreichen Artikels in der lokalen Presse bestätigte sich schließlich mein erster, leiser Verdacht, dass nicht nur eine weitere Seite des Storybooks enthüllt wurde, sondern das dies auch nur knapp 250 km entfernt in Bad Vilbel bei Frankfurt geschehen ist. Ich wußte, dass die beiden dort in der Vergangenheit schon einige Wandbilder gestaltet hatten und wollte irgendwann gerne mal hinfahren, um sie mir vor Ort anzuschauen, so richtig gepaßt hat es bisher aber nicht und wie es aussah, hatte ich auch dieses Mal die Gelegenheit versäumt, bei einem Live Paint dabei zu sein. Was mich trotzdem ganz hibbelig beim Lesen der Neuigkeiten machte, war nicht nur die die Tatsache, dass ich gerade erst einen weiteren Druck der beiden ergattert hatte, sondern auch der für das bevorstehende Wochenende geplante Trip zu Freunden in Darmstadt; eine Reise, die mich auch über Frankfurt führen und somit ganz in die Nähe bringen würde. Aufgrund der eher mittelmäßigen Wetterlage und den noch immer vom Regen aufgeweichten Wegen beschlossen wir am Samstag den geplanten Wanderausflug durch einen Museumsbesuch in Frankfurt zu ersetzen, mit einem kleinen Abstecher vorneweg, damit ich mir endlich einmal anschauen konnte, welche Wunderwelt am Viadukt in Bad Vilbel zu sehen ist. Mit dem Teleobjektiv auf der Kamera lief ich schließlich dort an der Kasseler Straße entlang und blickte über die vorbeifahrenden Autos hinweg auf die Wand des Bahndamms und die Galerie der Bilder, die dort nach und nach, Jahr für Jahr anläßlich des Quellenfestes entstanden sind. Seit 2008 haben Hera und Akut dort zusammen mit Case (Andreas von Chrzanowski) von der Ma’Claim Crew verschiedene Bilder nach vorgegebenen Themen gestaltet, jedes für sich ein kleines Wunder, alle zusammen ein noch viel größeres. Dort entlang zu laufen war wie eine kleine Reise durch die Zeit, die Erkundung einer stetig wachsenden fantastischen Welt voller Bilder, die mich immer noch und auch immer wieder sehr bewegen, begeistern, erstaunen, inspirieren und sprachlos machen.

2013 – part 1: „How you do something reveals your talent. Why you do something reveals your character.“
2013: „Lilly uses her gift to a make gifts.“
2012: „Degas/ Hirst/ Ciacometti/ Warhol/ Banksy/ Koons playing the game. Creativity is a child of freedom.“
2011: „As soon as people knew how to write, they told the world: I was here! Don’t stop it! Teach it!“
2010: „Protect what nature has given to you.“
2009: „And then we realised that there was something special in our water.“
2008: „Be glad that I cannot defend myself.“

Außerdem entstanden im Rahmen der in Bad Vilbel stattfindenden Burgfestspiele in den Jahren 2011 und 2012 auch noch die folgenden Plakate, die an den Wänden der naheliegenden Gleisunterführung aufgehängt sind. Hintergrundinformationen zu den einzelnen Bildern findet ihr bei Bedarf hier auf der Seite Streetart Bad Vilbel. Und auch wenn auf dem Bahndamm nun erstmal kein Platz für weitere Bilder ist, bin ich mir sicher und hoffe zutiefst, dass wir von diesen Künstlern auch in Zukunft noch sehr viel sehen werden, auf der ganzen Welt.

Burgfestspiele 2011
Burgfestspiele 2012
Teile diesen Beitrag:

11 Replies to “Wunderwelt am Viadukt”

  1. Wow, wie schön!

  2. Wow … they’re good!

    1. I told you 🙂 Guess you didn’t make it to their exhibition in Melbourne. If you happen to be in town again sometime, please try to check out the mural they painted there on two sides of a house. The address is 639 Brunswick St Fitzroy North VIC 3068. I think you’ll like it.

  3. wow – die kunstwerke sind wirklich beeindruckend! und die idee mit dem weitererzählen der geschichte – wunderschön!

    1. Freut mich, dass sie Dir gefallen. Habe gerade den Druck ausgepackt (ist während meiner Abwesenheit im Büro angekommen) und bin total begeistert von Lilly und ihrem Chamäleon. Ich habe ja schon die ersten zwei Bücher von Herakut und freue mich schon jetzt total auf das Giant Storybook.

      1. das glaube ich dir 🙂

  4. Cool, Streetart macht die Welt immer einen Ticken schöner:-)

    1. Ja, da hast Du vollkommen Recht. Ich finde es auch schön, immer wieder Neues zu entdecken und das inzwischen einfach überall.

  5. […] es immer wieder schön, wenn ich daran vorbeikomme. Bei Ola`s Welt könnt ihr noch ein paar mehr Bilder von Herakut bewundern oder ihr besucht einfach die Internetseite des […]

  6. Hallo Viola, Herakut war auch in diesem Jahr wieder in Bad Vilbel unterwegs. Sie sind der Stadt sehr verbunden und haben eine Wand an der neuen Bibliothek gestaltet. Ein weiteres Reiseziel?
    Fotos hier: https://dosenkunst.wordpress.com/2014/07/06/herakut-in-bad-vilbel/

    1. Oh, das habe ich gar nicht mitbekommen, vielen Dank für den Hinweis 🙂 Ich denke, irgendwann nächstes Jahr wird sich das sicher mal einrichten lassen, ich habe ja ein paar Freunde in der Gegend bzw. fahre gelegentlich über Frankfurt. Da lässt sich ein Zwischenstopp in Bad Vilbel ganz bestimmt mal wieder einrichten.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...