Wild flower power

Wenn ich so zurückblicke auf meinen letzten Besuch hier im Juli, hat sich der Garten meiner Eltern inzwischen wieder ein bißchen verändert und die große Blütenpracht ist so langsam vorbei. Nichtsdestotrotz ist noch immer, ganz unverkennbar Sommer und überall leuchten bunte Farbtupfer zwischen dem Grün der Gräser und Sträucher. Ab und zu schaue ich mir einzelne Vertreter ja mal ganz gerne direkt von oben an, so dass sie sich beinahe vom Hintergrund zu lösen, der Kamera entgegen zu schweben scheinen, dabei sind mir ganz besonders wilde und sonst vielleicht eher unbeachtete Vertreter natürlich umso lieber. Weil es jedoch einzelne Bilder dieser Art selten hier in den Blog schaffen, heißt es immer fleissig sammeln bzw. mal ganz genau gucken und ordentlich suchen, damit die Mischung auch schön bunt wird. Ursprünglich wollte ich ja eine komplette Serie ganz in Pink machen, hab mich dann aber entschieden, noch ein paar Blüten darunter zu mischen und auch noch ein altes Bild aus dem Frühjahr mit hinein zu schmuggeln. Mehr mag ich jetzt auch gar nicht dazu schreiben und laß einfach mal die Blumen sprechen.

Single Pink
Whithered White
Closed up
Little yellow
Dark pink
Wild orange

Teile diesen Beitrag:

2 Replies to “Wild flower power”

  1. eine schöne strecke mit lauter individualisten und dieser perspektive!

    1. Meine neue Lieblingsblümchenknipsposition. Ich sammle schon wieder für die nächste Serie 🙂

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...