[35/52] Pure magic

Auch in den vergangenen Tagen wollte sie mich nicht so recht gehen lassen, diese bunte Welt voller Ideen. Zu viele Dinge passieren nach wie vor jeden Tag und so viele winzig kleine Begegnungen dienen fortwährend als neue Quellen der Inspiration. Es macht mich ganz kribbelig, versetzt mich immer wieder in Erstaunen und läßt mich so manche Nacht lange nicht einschlafen, vielleicht aus Angst, das am nächsten Morgen alles wieder vergessen ist oder nicht mehr ganz so hell leuchtet wie in diesem bestimmten Moment. Einerseits möchte ich mich langsam davon tragen lassen, andererseits reißt es mich mit und ich versinke Hals über Kopf in dieser Welt voller Wunder. Es gibt auch Momente, in denen ich mich frage, warum ich es nicht schon früher gesehen habe, doch diese Momente werden nach und nach seltener, denn die Zeit läuft immer nur vorwärts. Und so konzentriere ich mich darauf, zu sehen, all die schönen Dinge um mich herum zu entdecken. Immer auf der Suche nach dem Licht, manchmal hoffnungslos in Tagträumen verloren.

Ich träume sehr gerne, wohl auch, weil in meinen Träumen beinahe alles möglich ist und die Traumwelt oft soviel schöner und weicher erscheint als die Realität. Fotografisch betrachtet spiele ich deshalb sehr gerne auch mal mit Unschärfe und Abstraktion, was vermutlich auch ein Grund dafür ist, dass mir das Spielen mit der Freelensing-Technik so viel Freude gemacht hat. Um das Ganze noch ein wenig weiter zu treiben, habe ich mir nun endlich auch ein Lensbaby zugelegt und es für einen ersten, kurzen Test am Donnerstag Abend mit auf dem Balkon genommen. Ich wollte einfach nur mal schnell gucken, was es mir zeigt, wenn ich intuitiv ein wenig kippe und an den Rädchen drehe. Das Ergebnis hat mich sprachlos gemacht und gleichzeitig vor Freude auf Wolken schweben lassen. Wolken aus buntem Licht, geformt durch pure Magie. Am nächsten Tag war ich in der Mittagspause noch einmal auf Erkundungstour, auf der Suche nach diesem ganz besonderen Zauber, und wurde noch einmal überrascht, weil das Gefundene nicht nur wunderschön war, sondern auch perfekt zu einer anderen, neuen Idee von mit paßt. Wenn der Blick durch die Kamera solche Wunder enthüllt, könnte ich Luftsprünge machen und die ganze Welt umarmen. Diese Momente sind für mich die allerschönsten.


Teile diesen Beitrag:

5 Replies to “[35/52] Pure magic”

  1. oh du hast dir eins gekauft! na da bin ich mal gespannt, was du damit alles anstellen wirst! die ersten gehversuche sind ja schonmal toll!

    1. Jaaa, ich konnte einfach nicht länger wiederstehen. Die ersten Ergebnisse sind ziemlich große Überraschungen geworden, waren so garnicht beabsichtigt, aber ich bin total in sie verliebt. Und werd wohl ab und zu noch etwas mehr in abstrakten Welten herumwandern 🙂

      1. ooh auf das freue ich mich 🙂

  2. Coole Aufnahmen – ich bin ein Fan solcher Bilder!

    Liebe Grüße
    Manuela

    1. Vielen Dank, Manuela, das freut mich wirklich total. Ich bin noch immer überrascht von diesen Bildern und auch sehr begeistert. Davon kommt mit Sicherheit in Zukunft mehr.

      Liebe Grüße zurück,
      Viola

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...