Now I see the sun

Neulich dachte ich schon, jetzt ist es soweit. Es lag so eine Ahnung von Herbst in der Luft und auch wenn ich mich schon auf diese wechselhafte Jahreszeit freue, weil sie so wunderbar all das Schöne und Traurige vereint, so war ich gleichzeitig noch nicht bereit, den Sommer schon ziehen zu lassen. Schnell zeigte sich jedoch, dass die Zeit des Abschieds und des Wandels noch nicht gekommen ist und der Herbst noch ein kleines Weilchen auf seinen großen Auftritt warten muß. Noch immer strahlt die Sonne in voller Pracht vom Himmel, läßt uns gegen das hellste Licht blinzeln und hüllt uns in einen leichten Umhang aus Wärme. Schon am frühen Morgen glühen die Straßen der Stadt als wären sie nie ohne das Licht gewesen und ganz egal wie müde man vielleicht sein mag, man kann eigentlich gar nicht anders, als sich durch und durch lebendig zu fühlen. Die Sanftheit der noch immer warmen Nächte läßt uns in so manchen Momenten innehalten, hält uns stundenlang wach, in sinnlichen Träumen versunken. Obwohl dieses ganz starke, durch und durch typische Gefühl von Sommer etwas schon sehr lange Gekanntes, so oft Gelebtes ist, frage ich mich trotzdem, ob ich mich jemals wieder so fühlen werde wie jetzt. Vielleicht wird es nie wieder ganz genau so sein wie jetzt, vielleicht ist jeder Sommer der Gleiche und doch auch ein anderer. Dieser Jahr war es eine ganz besonders schöne Zeit, durchzogen von Licht, gefüllt mit unfassbar schönen Momenten und voller kleiner Wunder. Nein, ich will noch nicht, dass es wieder vorbei ist und wie es aussieht, ist die Zeit zum Abschied nehmen auch noch nicht gekommen. Für die Zeit danach und all die dunklen Stunden, die bald kommen werden, habe ich mir schon mal ein kleines Stückchen Sonne eingefangen.

Teile diesen Beitrag:

2 Replies to “Now I see the sun”

  1. Wundervoll! Deine Bilder werde ich mir sicher auch im Winter immer wieder einmal ansehen. Sie tun einfach unglaublich gut. Was für Farben.
    Ich spüre auch schon den kommenden Herbst. Die Blätter fallen, die Hitze nimmt ab und der Geruch hat sich verändert. Bilder von bunten, windigen Herbsttagen tauchen in mir auf. Ich liebe den Wandel der Jahreszeiten, aber der Sommer könnte für mich immer bleiben. Ich werde ihn unglaublich vermissen.

    1. Vielen Dank Anette 🙂 Das zu hören freut mich wirklich unglaublich. Ich werde mir große Mühe geben, auch im Winter noch viel Buntes zu zeigen und das Licht einzufangen. Das neue Lensbaby-Objektiv ist wirklich ein kleines Wunder, es kann wirklich zaubern.

      Ein bißchen Sommer ist ja noch, auch wenn es bei uns heute ordentlich geregnet und gestürmt hat. Ich mag ihn auch noch nicht gehen lassen und versuche, die letzten Tage noch so richtig zu genießen.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...