Zum ersten Mal im neuen Jahr hat es heute bei mir *klick* gemacht und das nicht nur mit einer, sondern gleich mit zwei Kameras auf einmal. Neben ein paar kleineren, spontanen Spielereien durfte meine selbst gebastelte Recesky TLR am Nachmittag mit mir nach draußen, um mit ihren zwei Linsen die Welt zu entdecken. Also zumindest den Teil der Welt, der sich zwischen meiner Wohnung und dem Coffeeshop im Hauptbahnhof befindet. Dafür habe ich mir den Tragegurt der Holga ausgeliehen und mir die Kleine so um den Hals gehängt, dass ich schön von oben auf das Sucherbild schauen konnte. Es ist wieder eine ganz andere Art des Fotografierens, etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch sehr spannend. Die Kamera selbst ist übrigens etwas kleiner als meine Handfläche, wird mit 35 mm Film gefüttert und wiegt dabei gerade mal 200 g. Ich glaube, ich nenne sie Babe. Noch ist der Film in ihr nicht, voll, aber ich bin jetzt schon sehr gespannt auf die Ergebnisse. Hier ist ein erstes Bild von der Kleinen oder auch: Babe und wie sie die Welt sieht.

First Day Out

11 Replies to “First day out

    • Die ersten Bilder werden vermutlich nicht besonders spannend. Bei grauem Wetter hilft auch kein Farbfilm, fürchte ich. Ich bring sie wohl heute oder morgen ins Labor und dann schauen wir mal.

        • Hihi, ich will vielleicht nur nicht zu hohe Erwartungen wecken 🙂 Mich interessiert am meisten, wie der Bildaufbau aussieht, da die zwei Linsen ja übereinander sitzen und man quasi durch die obere schaut, während die untere das Bild aufnimmt. Und natürlich auch, wie die Doppelbelichtungen geworden sind.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...