Soft morning kisses

Es war nicht irgendein Tag, an dem ich ihnen dort draußen begegnete. Von vielen Menschen wird er nur leise belächelt, sie schütteln leicht ihre Köpfe, wenn sie an den mit Herzen und Blumen geschmückten Schaufenstern vorbei gehen und fragen sich, warum jedes Jahr im Februar bloß so ein großes Theater um diesen bestimmten Tag gemacht wird. Zur gleichen Zeit begehen viele Liebende und Verliebte auf der ganzen Welt diesen Tag mit einem besonderen Menschen, freuen sich über rote Rosen, ein überraschtes Lächeln, funkelnde Augen und wertvolle gemeinsame Momente.

In meiner Welt ist dieser Tag seit vielen Jahren seiner vordefinierten Bedeutung beraubt, nur ein Tag wie jeder andere auch, und dennoch auch ein Tag voller Möglichkeiten. Er beginnt mit Sonnenschein und blauem Himmel, obwohl es am Tag zuvor noch in Strömen geregnet hat und weil ich in diesem Jahr noch viel zu wenig fotografiert habe, beschließe ich, die Kamera mit zur Arbeit zu nehmen. Ich bin etwas spät dran an diesem Morgen und noch dazu sehr in Eile, weil ich gleich in der früh eine Telefonkonferenz habe, doch schon nach ein paar Minuten lässt mich etwas an Rand meines Weges innehalten. Für ein paar kurze Minuten bleibt die Zeit stehen und ich wage kaum zu atmen, als ich versuche, die im Moos glitzernden Wassertropfen einzufangen. Dann laufe ich schnell weiter zur Arbeit, lächeln.

Soft Morning Kiss(es)

PS: So ganz passen diese Bilder nicht in mein Konzept der diesjährigen Regentropfenserie, denn eigentlich hatte ich vor, für eine in sich konsistente Bilderreihe nur Tropfen zu nehmen, die auf bzw. zwischen Grashalmen sitzen. Ich verschlagworte sie intern für mich trotzdem mal mit dem Projektkürzel, vielleicht bleiben sie Außenseiter, vielleicht bestimmen sie aber auch eine neue, etwas andere Richtung als ursprünglich geplant. Wir werden sehen.

Teile diesen Beitrag:

19 Replies to “Soft morning kisses”

  1. Wunderbar stimmungsvoll diese Miniaturwelt, gefällt mir sehr. lg Marlies

    1. Dankeschön, das freut mich sehr, Marlies. Ich glaube, es war das erste Mal, das ich tatsächlich einmal Tropfen im Moos gefunden habe und auch die Kamera dabei hatte. War schon toll.

      Liebe Grüße zurück,
      Viola

    1. Vielen, vielen Dank 🙂

  2. Hat dies auf HJS-likes rebloggt und kommentierte:
    Wunderschön!

  3. Wunderschöne Aufnahmen 🙂

    1. Freut mich sehr, dass sie Dir gefallen. Herzlich willkommen hier in meiner kleinen Welt 🙂

  4. das erste ist so perfekt wie es nur sein kann! der absolute wahnsinn! es juckt mich so sehr in den fingern, mich auch endlich mal wieder an tropfen zu probieren!
    und ich finde diesen tag seltsam. auch wenn ich die meiste zeit der letzten 13 jahre in einer beziehung war, hab ich das noch nie gefeiert oder feiern wollen. damit kann ich mich einfach nicht identifizieren.

    1. Oh, ich wußte, dass es Dir gefallen wird 🙂 Ich hatte den Post schon am Sonntag Abend fertig und wollte Dir Montag früh schon einen Hinweis geben, hab mir dann aber gedacht, ich überrasch Dich einfach. Bald hast Du auch wieder mehr Zeit zum Tropfenjagen, ist im Frühling bestimmt auch sehr schön.

      Ist schon ein komischer Tag. Ich sag ja immer, man sollte einfach die ganze Zeit über aufmerksam sein und den anderen mit Kleinigkeiten überraschen, nicht, weil es der Kommerz so vorschreibt. Ich habe meinem Ex-Freund mal einen Uli Stein Tasse zum Valentinstag geschenkt. Ich war 17 und er etwas irritiert 🙂

      1. jaaa das tuts 😉 ich mag halt diese makros einfach so gern und ich habs selber noch nie geschafft, sowas zu fotografieren. fürs kommende wochenende steht aber auf jeden fall was mit kamera an, ich hab gar nix aktuelles mehr in den entwürfen.

        ja ich seh das genauso. man sollte eine beziehung so leben, dass man praktisch jeden tag valentinstag hat. nicht, weil man immer was schenken muss, aber weil man sich immer des anderen bewusst sein sollte und ihn spüren lassen, dass er nicht selbstverständlich ist.

        uli stein? sind das nicht diese comicfiguren? was stand denn da drauf 🙂 ?

        1. Oh warte, wegen der Tasse muss ich echt überlegen. Ich erinnere mich an eine Variante, da sitzen ein paar Mäuse auf dem Sofa, eine sagt ‚Männer sind doch das Letzte.‘ und die andere entgegnet ‚Stimmt nicht. Meiner ist immer der Erste.‘. Ha. Ob es aber wirklich diese Tasse war, die ich damals verschenkt habe, wage ich momentan eher zu bezweifeln 🙂

          1. 🙂 aber jedenfalls war es mehr was lustiges als was romantisches 🙂 ?!

  5. A beautiful sentiment – and the images are outstanding. I really like the colour palette and the use of depth of field.

    1. Thank you so much Otto. They are part of a new rain drop series I’ll be working on throughout the year. I’m very happy that you like them.

  6. Tropfen für Tropfen Schönheit Viola!

  7. Die Bilder sind toll. Vor allem das erste mit dem schönen Tropfen. Die Farben finde ich super und auch die Unschärfe.

    1. Vielen Dank für die lieben Worte und Deinen Besuch hier bei mir. Es freut mich sehr, dass Dir die Bilder gefallen.

  8. […] des Frühlings und Eindrücke, wie sich die Natur ihr Gebiet zurückholt. Außerdem hat mich Viola schon seit langem mit ihren tollen Tropfenfotos animiert, mal wieder das Makro auszupacken und ja […]

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...