Verf(e)lixte Zeiten

Eine ganze Woche lang gab es hier nun schon nichts Neues zu sehen und zu lesen, weil mir ganz einfach die Zeit und die Energie dafür fehlte. Kaum zurück von meinem langen Wochenende in der Heimat, wartete schon wieder jede Menge Arbeit auf mich und auch die nächste, kurze Reise erforderte noch ein wenig Vorbereitung. Da ich nämlich auf eine Hochzeit eingeladen war und natürlich die wichtigsten Sachen wieder bis zum letzten Moment aufgeschoben hatte, musste ich mich in den letzten Tagen noch ordentlich spurten. Hinzu kam eine erneute mehrstündige Zugfahrt innerhalb so kurzer Zeit, viel zu wenig Schlaf und ein langer Tag auf mittlerweile völlig ungewohnt hohen Absätzen.

Diese Woche ist leider auch nicht ganz ohne, weil meine ganze Planung kurzfristig über der Haufen geworfen wurde und ich nun wieder fleissig die verschiedenen Aufgaben jonglieren kann, aber irgendwie wird es schon klappen und in 3 Tagen ist ja auch schon Wochenende. Weil ich mich zumindest aber mal kurz mit den etwas schöneren Dingen des Lebens beschäftigen wollte, habe ich heute Abend noch schnell die Bilder vom Wochenende in Rostock eingescannt. Den Film hatte ich Montag Abend nach meiner Ankunft noch im DM am Bahnhof abgegeben und Freitag vor meiner Abreise nach Lübeck wieder abgeholt. Ausgesucht habe ich ein paar Bilder von unserem Hund Felix, weil sie gerade ganz gut zu meiner Stimmung passen und mich nicht nur an ein paar schöne Sommertage, sondern auch an das langsam näher kommende Wochenende und ein paar dringend notwendige Momente der Ruhe denken lassen. Bald.

I never saw you squinting
Pine cone pleasures
Shadow walker

Teile diesen Beitrag:

5 Replies to “Verf(e)lixte Zeiten”

  1. er ist schon ein schnuckel! ich drücke dir die daumen, dass du bald wieder ein bisschen zur ruhe kommst!!

    1. Ja, das ist er und ich vermissen ihn schon ein wenig. Leider wird’s es wohl noch eine Weile turbulent bleiben, aber am Wochenende wird erstmal richtig ausgeschlafen 🙂

      1. das kann ich mir vorstellen 🙁 aber zumindest weißt du, dass es ihm gut geht!
        das ist auch schon mal was, das habe ich am WE auch vor 🙂

  2. Hehehe… I smiled at the notion of unfamiliar heels 🙂

    1. Haha, I can imagine 🙂 The shoes as such were not really new, I just hadn’t worn them for ages as I’m mostly walking the streets in chucks at the moment. I also got a new hair cut last week which works well with dresses and skirts so I might be up u heels more often in the future. Well, we’ll see.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...