Extremely dark and incredibly wet

Wie der Titel schon vermuten lässt, wird es heute ganz und gar nicht bunt, weil mal wieder alles etwas anders gekommen ist als gedacht. Als mein Chef mich am Freitag noch so fragte, ob ich denn irgendwelche Pläne für das Wochenende hätte, meinte ich noch so, ich hätte mehr Pläne als Zeit und wüsste noch nicht so recht, ob ich wirklich alles schaffen würde, was ich mir vorgenommen hatte. Am Ende des Tages war ich dann aber schon mal viel zu müde, um zur Vernissage nach Köln zu fahren, also habe ich mir ein Alternativprogramm aus Streetartbummel, Ausstellung und Vernissage für den Samstag zurecht gelegt. Klang theoretisch durch aus gut und absolut, scheiterte praktisch aber an dem tristen grauen Wetter, bei dem ich mich dann doch lieber zuhause eingenistet habe, um letztendlich bei ‚Of Mice and Men‘ noch ein paar Taschentücher voll zu heulen. Heute, am Sonntag, war ich nach dem Mittagessen noch relativ entschlossen, zumindest ein bißchen nach draußen zu gehen und mal zu den Kunstpunkten im Boui Boui Bilk vorbei zu schauen, da fing es plötzlich an zu donnern. Kurz darauf folgte ein Wolkenbruch und ich dachte mir, wenn ich schon nicht raus kann, schnappe ich mir halt einfach schnell die Kamera, schraube das Tele drauf und mache von Balkon aus ein paar Regenbilder. So habe ich zumindest mal wieder ganz aktuelles Bildmaterial, auch wenn es sehr düster geworden ist. Der Rest des Tages blieb wechselhaft, auf Regen folgte Sonnenschein und dann wieder Regen, so dass ich am Ende doch wieder komplett zu Hause geblieben bin. Eben habe ich ein paar Süsskartoffelpommes in den Backofen geschoben und die Heizung aufgedreht, weil ich vorhin schon frierend mit einer Decke auf dem Sofa lag. Laut Wettervorhersage haben wir in 4 Tagen wieder 27°C und Sonnenschein. Darauf freue ich mich jetzt schon.




Teile diesen Beitrag:

11 Replies to “Extremely dark and incredibly wet”

  1. Hello! Ich und meine Hasselblad sind heute gehörig nass geworden.
    Hab heut lange überlegt ob ich eine kleine Runde mit dem Motorrad drehen und ein paar Foto schießen soll.
    Naja viel hab ich nicht fotografiert. Vielleicht sind aber ein paar gute Regenfotos dabei…
    Verregnete Grüße aus Wien
    Peter

    1. Oh je, bei euch ist also auch gerade genau so tolles Wetter wie bei uns. Meine Hassi guckt mich ständig mit ihrem großen Kullerauge an und wo Du nun sogar im Regen unterwegs warst, hab ich mich gestern Abend endlich mal aufgerafft und den Tragegurt bestellt für meine Große bestellt. Und auch einen Belichtungsmesser bei Ebay gekauft. Irgendwer muss hier im Regen ja die Stellung an der Mittelformatfront halten, wenn Du in Indonesien bist 😉
      Ganz liebe Grüße aus dem schon wieder etwas sonnigerem Düsseldorf,
      Viola

  2. ich find sie toll, die regenbilder! hätte solche auch mal gern, weiß aber nicht, wie ich sie zustande bringen soll, ohne dass meine kamera schaden nimmt.
    bei uns ist es im moment ähnlich. dieses wochenende war überhaupt extrem, da hat es kaum mal aufgehört zu schütten. wenigstens war es so nur halb so schlimm, dass ich gestern mit eiem killerbakterienschnupfen komplett darnieder gelegen bin. ich hoffe mal, dass sich das über die woche bessert und das kommende WE wieder etwas aktiver wird…

    1. Dankeschön 🙂 Ich hab’s da ja recht einfach und mach das mit dem tele entweder vom Balkon aus oder aus dem Fenster, aber Du wohnst glaube ich etwas höher als im ersten Stock, oder? Mich hat es gestern trotz des extrem starken Regens schon sehr nach draußen, leider gehören weder Gummistiefel noch Regenmantel zu meiner Fotoausrüstung. Ich hab hier sogar noch eine Unterwasser-Einwegkamera liegen, die hätte der Regen nicht gestört, mich aber wohl schon.

      Ich drück die Daumen, das der Schnupfen schnell vorbei ist. Es soll ja zum Wochenende wieder schöner werden, sonniger und auch viel wärmer. Da will man dann auch nicht krank zuhause liegen und vielleicht hast Du dann ja auch mal wieder Lust, die eingestaubte Fotoausrüstung wieder zu beleben 🙂

      1. ja, da hast du einen eindeutigen vorteil 🙂 ich wohn im 2. stock, wäre jetzt nicht so hoch, aber direkt gegenüber auch ein haus und wir haben ja fliegengitter vorm fenster – also alles nicht regenwassertauglich 😉

        danke dir! ich wollte ja eigentlich diesen sonntag wieder losziehen aber das ist ja dann sprichwörtlich ins wasser gefallen! mal sehen, was sich diese woche tut. langsam brauche ich auch wieder input für den blog, die urlaubsbilder reichen nicht mehr ewig 😉

  3. Wir haben hier so viel, zu viel Regen gehabt in den letzen zwei Monaten, aber ich habe kein Foto gemacht! Zu faul! Ich schäme mich! Und manchmal schlechtes Wetter kann gute Fotomöglichkeiten geben, wenn der Fotograf nicht faul wie ich ist!
    robert

    1. Ach Robert, das ist doch kein Grund sich zu schämen, manchmal ist es eben einfach so. Ich habe in den letzten Wochen auch nur ganz wenig fotografiert und die Regenbilder ganz bequem und schnell vom Balkon aus gemacht. Abder Du hast Recht, auch bei schlechtem Wetter gibt es manchmal sehr gute Möglichkeiten und im Herbst ganz besonders. Da zieht es Dich bestimmt auch mal wieder mit der Kamera nach draußen 🙂
      Liebe Grüße,
      Viola

  4. Die Fotos sind dir gut gelungen, so richtig schöner intensiver Regen.
    Bei uns ging es einigermaßen mit dem Regen. Morgen zeige ich Bilder vom Samstag Abend.
    Da hatten wir hier im Münsterland richtig Glück.
    Heizung haben wir noch nicht angemacht. Ist es mal kühler, zieh ich mir ne Jacke drüber.
    Heute hatten wir ja 25 Grad, also einen Sommertag.
    Oh, jetzt um 22 Uhr sind es noch 20 Grad, da muss ich meine Sommerdecke fürs Bett wieder aktivieren. Warm schlafen kann ich nicht.
    Liebe Grüße Bärbel

    1. Vielen Dank liebe Bärbel. Es hat wirklich ordentlich geplattert bei uns, wenn auch nur für ein paar Minuten. Danach war es mit dem Wetter ähnlich wie bei Dir und schon fast wieder sommerlich warm und sonnig, da liefen viele auf der Strasse schon wieder mit kurzen Hosen herum. Ich friere manchmal recht schnell und habe eine Altbauwohnung mit 3,20 m hohen Decken, das kühlt mitunter schnell aus. Meine Sommerdecke habe ich aber noch immer auf dem Bett, wenn’s mir abends zu kühl ist, zieh ich einfach was längeres zum Schlafen an 🙂 Bin ja mal gespannt, wie es in den nächsten Tagen mit dem Wetter weitergeht, hoffentlich nicht wieder mit Regen am Wochenende, weder bei Dir noch bei mir.

      Lieben Gruß zurück,
      Viola

      1. Wir leben ja nicht mehr im Ruhrgebiet, sind vor einem Jahr ins Münsterland gezogen.
        Heute war es hier schwül, echt, und auch wieder mit 25 Grad.
        Letzte Nacht habe ich wie im Sommer mit Bettbezug und Waffelpique-Decke geschlafen. War aber ein wenig kühl, so nahm ich dann doch wieder das Sommer-Oberbett, lach.

        1. Ja, nachts kühlt es sich doch recht stark ab, aber man kann sich ja schön warm einkuscheln. In diesem Sinne werde ich jetzt mal langsam in Richtung Bett wandern. Gute Nacht 🙂

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...