Quick clicks

Das Warten hat ein Ende. Der Verband ist ab, die Fäden gezogen und auch wenn es am ‚Unfallort‘ noch etwas komisch aussieht, so scheint doch alles ganz gut verheilt zu sein. Als kleine Aufwärmübung für meine steifen Fingerchen wollte ich euch nur mal kurz ‚Hallo‘ sagen und euch von einem Neuzugang in meiner Fotokiste zu erzählen. Nachdem ich auf der Photokina ja doch sehr begeistert vom Lomography Petzvalobjektiv war, aber eigentlich keine große Lust hatte, soviel Geld für eine Porträtlinse auszugeben, habe ich im Internet mal ein wenig recherchiert, womit man denn sonst noch ein ’swirley‘ Bokeh hin bekommt. Dabei bin ich auf ein altes, russisches Modell gestossen, das Helios 44-2, und für etwa 50 Euro habe ich es mir mitsamt den passenden Adaptern für Canon und Nikon einfach mal bei Ebay gekauft. Mit einer Festbrennweite von 58 mm und einer maximalen Blende von f/2 passt die Linse ziemlich gut in mein Beuteschema bzw. zu meinen Vorlieben, noch dazu ist sie zwar sehr klein und handlich, aber gleichzeitig auch sehr robust gebaut.

Da ich die letzten anderthalb Wochen krankheitsbedingt ja vorwiegend zuhause auf dem Sofa verbracht habe, hatte ich noch nicht wirklich viel Gelegenheit, mich genauer mit diesem neuen Spielzeug zu beschäftigen. Als ich mich am vergangenen Sonntag aber mal kurz mit einem Freund auf einen Kaffee am Rheinufer getroffen habe, um ein wenig den vermutlich letzten warmen Tag des Jahres zu geniessen, habe ich einfach mal die Kamera eingepackt und unterwegs ein paar erste Testbilder gemacht. Das Fokussieren war etwas schwierig, mit Handicap halt, aber trotzdem hab ich ein ganz gutes Gefühl bei der Kleinen. Ich glaube, wir zwei werden noch viel Spass miteinander haben.

Lonely leaf
Tiny puffs
The hint of a swirl

Teile diesen Beitrag:

12 Kommentare

  1. Schön, dass es Dir wieder besser geht! Und die Fotos sind wie immer toll!

    1. Vielen lieben Dank 🙂

  2. Dir Fotos gefallen mir sehr gut, jetzt warte ich auf ein Portrait 🙂
    robert

    1. Das freut mich sehr, danke Robert. Mit dem Porträt wirst Du etwas Geduld haben müssen, mir fehlt es ja meist an Modellen, aber ich schau mal, was sich machen lässt.

  3. 🙂 jaja, das swirl bokeh 🙂 ich bin immer noch am überlegen, ob das petzval etwas für weihnachten wäre und dann denk ich mir halt auch wieder „aber wieviel werde ich es verwenden?“
    ich nehme an, die adapter am helios sind für slr und nicht für digital, oder?
    die pusteblumenwiese finde ich besonders schön, auch wenn die verwirrte unschärfe eher beim letzten am besten hervorkommt 🙂

    1. Ja, wenn man’s einmal gesehen hat, jagt man ihm ewig hinterher 🙂 Ich würde sagen, überleg’s Dir noch mal, für das Geld kann man so viele andere tolle Sachen kaufen. Schau doch einfach mal, ob Du einen passenden Adapter findest, um das Objektiv von der Praktica an Deine Nikon DSLR zu schrauben. Das macht ja auch ein swirliges Bokeh. Ich habe mir ja wie gesagt gleich 2 Adapter bestellt (kosten keine 10 Euro das Stück), einen für meine Canon DSLR und einen für die Nikon SLR. Zum testen war ich halt erstmal digital unterwegs, analog mach ich bei Gelegenheit mal in aller Ruhe.

      Ich mag auch die Pusteblumen am liebsten 🙂 Und ja, Du hast recht, im letzten Bild kann man den Swirl schon ein wenig erahnen. Ich wollt’s eigentlich auch erwähnen, hab’s dann aber vergessen. Bei so Nahaufnahmen ist es ohnehin eher schwer zu erkennen, aber ich taste mich ja auch erst noch ran an die Linse und so viele Motive lagen neulich halt nicht auf dem Weg 🙂

  4. oooh also die adapter gibt es auch für die digitalen.. das macht es natürlich wieder interessant! ach ich kenne mich halt so wenig aus damit 🙁 na dann werd ich mal versuchen zu recherchieren! letztens in der filmfotogruppe haben nämlich welche behauptet, für die digitalen gäbe es keine adapter…

    1. Na klar gibt’s die für auch für Digitale, geht ja nur um das Gewindedings. Es muss allerdings ein Objektiv mit manuellem Fokus sein, aber das ist bei der Praktica ja der Fall wenn ich das richtig gelesen habe. Hab gerade mal gegooglet – es ist wohl auch ein M42 Gewinde, wie bei meinem Heliosobjektiv also brauchst Du vermutlich den gleichen Adapter, den ich für meine Nikon SLR gekauft hab. Kriegste für unter 10 Euro bei Ebay 🙂

      1. ich hab gestern mal in der fotogruppe gefragt, weil ich bei sowas ja irgendwie noch gänzlich unbedarft bin und hab genau das (m42) empfohlen bekommen, gleich mit nem link bei amazon so um die 10€. ich denke, das werde ich einfach bestellen. das objektiv hat eh nur manuellen fokus, das sollte kein problem sein – und darin hab ich sogar schon ein bisschen übung 🙂

  5. Wunderschöne Farbtöne. Die Wirkung ist der hammer, trotz der relativ simplen Motive…
    Große Kunst…

    1. Freut mich wirklich sehr, dass es Dir gefällt. Ich sammle ja relativ oft solche einfachen Motive, quasi am Strassenrand, manchmal rein zufällig und manchmal auch ganz bewusst. Ist immer wieder schön, die kleinen Besonderheiten des Alltäglichen zu entdecken.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...