The Beauty and the Beast

Wieder zuhause in Düsseldorf und den Rosenmontagstrubel einigermaßen unbeschadet überstanden, hatte ich mir für heute Abend eigentlich fest vorgenommen, ein paar Bilder aus dem nebligen Zürich zu zeigen. Doch als ich sie mir vorhin so auf dem Bildschirm anschaute, stellte ich fest, dass ich sie nicht wirklich leiden mag oder vielleicht auch nur noch nicht die richtige Bearbeitung für sie gefunden habe. Also schaute ich weiter und machte mich an die Aufnahmen aus Lörrach, allerdings würde ich zu denen gerne noch ein bisschen was erzählen und dafür ist es mir jetzt dann doch schon ein klein wenig zu spät am Abend. Da ich mich nun aber auch nicht ganz unverrichteter Dinge wieder davon schleichen möchte, habe ich noch ein paar Bilder von meinem Parkspaziergang letzte Woche gepaart. Ich frage mich ja schon, ob diese beiden stacheligen Zeitgenossen durch die relativ milden Temperaturen zum Leben erweckt wurden oder einfach nur den Winter nahezu schadlos überstanden haben. Wenn ich daran denke, was ich an diesem Tag dort noch so alles entdeckt habe, scheint wohl alles möglich zu sein.

Winter Beauty
Thorny Beast

Teile diesen Beitrag:

8 Replies to “The Beauty and the Beast”

  1. was hast du denn noch so alles entdeckt?

    1. Ach, so ein paar Sachen halt. Frischen Blüten (gelb, rosa, rot und weiss) und die ersten jungen Triebe an verschiedenen Sträuchern, blühende Schneeglöckchen und Christrosen, ein bisschen Grün hier und da. Aber eben auch noch die letzten Überbleibsel vom letzten Herbst, die weissen Puschel der Anemonen und die Knospen wilder Rosen, die es nicht mehr bis zur Blüte geschafft haben. Aber ohne Makro war da leider nicht viel zu machen.

      1. Also mit anderen Worten: das Leben

        1. Ja, genau das 🙂

  2. Sehr schöne zarte und beruhigende Farben, mag ich 😉

    1. Das freut mich, Markus. Ich auch 🙂

  3. The beauty and the Beast haben den Winter überstanden und werden hoffentlich nicht noch von ein paar Frostnächten und Tagen überrascht.

    Schöner passender Titel, so wirken die Bilder gleich nochmal intensuver.

    Viele Grüße Jürgen

    1. Dankeschön Jürgen 🙂 Ich glaube, die beiden haben nichts mehr zu befürchten, so richtig Winter wird’s hier wohl nicht mehr. Vielleicht schau ich am Sonntag mal nach dem rechten.

      Lieben Gruss zurück,
      Viola

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...