More little pieces of Singapore

Eigentlich ist es mir ja fast noch ein bisschen zu früh für den nächsten Beitrag, aber der Rest der Woche ist bei mir schon etwas voll gepackt und es ist ja nicht so, als hätte ich so gar nichts vorbereitet. Gut, auswählen und sortieren musste ich die Bilder schon noch ein wenig, dabei habe ich dann gemerkt, dass die Bilder aus Kampong Glam wohl doch nur noch für eine weitere Serie reichen. Das macht aber eigentlich auch nix, ich habe ja schliesslich noch genug Material aus anderen Ecken der Stadt, für später. Die meisten sind nämlich noch gar nicht bearbeitet.

Viel erzählen mag ich heute nicht zu den Bildern, ich hab mir nämlich heute schon wieder den ganzen Tag im Büro die Finger steif getippt und sitze ausserdem gerade etwas unbequem mit der Tastatur auf dem Schoss vor meinem Buffetschrank im Wohnzimmer, weil ich zu faul bin, den Mac mal eben kurz zurück auf den Schreibtisch zu stellen. Ich glaube, ich gehe heute wirklich mal richtig früh ins Bett. Also quasi gleich. Muss eigentlich nur noch den Computer ausmachen. Und nach nebenan laufen. Ich schaff das. Die Bilder lass ich euch einfach mal da.

Sprinkler
We're hungry
Mops ready
Keep Out
Breaking through walls
Blue door
Extinguished in blue
Waiting for the rain to stop
Solitary

Teile diesen Beitrag:

10 Replies to “More little pieces of Singapore”

  1. Tolle Reihe! Gefällt! 😉
    Schlaf gut!

    1. Dankeschön und nochmals Dankeschön 😉 Hänge immer noch vor’m Computer, wie man sieht, jetzt ist aber Schluss. Ganz bestimmt.

      1. ;-D Überall dasselbe… Viel Erfolg.

  2. Das Toilet Bild und das blau/gelbe mit der Pflanze sind so wow!! Mach bitte unbedingt irgendwas mit den wundervollen Details… Eine Fotobuch ist das mindeste… Kann mir das auch wunderbar in nem 10er Pack Postkarten vorstellen. Die Bilder wären der Verkaufsschlager 😉 Bin ein großer Fan von diesen Reihen!!

    1. Das freut mich sehr zu hören, Markus! Ein paar habe ich glaube ich noch parat 🙂
      Das Toilet Bild hätte ich beinahe nicht mit in die Serie gepackt, aber dann hab ich doch noch einen guten Platz dafür gefunden. Ich werde auf jeden Fall ein Fotobuch aus den Bildern machen, weiss nur noch nicht in welchem Format es sein soll. Postkarten sind mir allerdings noch nicht in den Sinn gekommen, man schreibt ja kaum noch welche heutzutage. Wobei, ich hab aus Singapur ein paar verschickt, war abet echt schwierig dort schöne Karten zu finden.

  3. wieder einmal toll. ich mag ja die klaren farben und vom motiv her das einsame blatt im letzten, superschön! ob es mit dem früh schlafengehen geklappt hat, brauche ich wohl nicht zu fragen 😉

    1. Dankeschön 🙂 Das einsame Blatt stammt eigentlich aus einer anderen Ecke, den Gardens by the Bay, aber ich fand, das es gut zu dem Regenbild passt.
      Und nein, es hat nicht wirklich geklappt und dann hab ich noch ewig wach gelegen. Zum Glück ist ja bald Wochenende 🙂

      1. oh ja, da bin ich auch sehr froh drum!! +gähn+

  4. I like them and it appears you got a decent look at the not-so-touristy-clean-and-ordered bits of Singapore. Love the fallen leaf in the last and that blue of the fire extinguishers is just delicious.

    1. Well, the question is what actually are the touristy bits of Singapore. I can’t really imagine people going on holiday there, most are probably there for a day or two and yes, maybe that’s not enough time to wander around in Kampong Glam. Even though it’s quite close to the famous Raffles Hotel which I found a bit boring to be honest. I actually found the fallen leaf two days earlier on a bridge in the Gardens by the Bay but it didn’t fit in with the other pictures from that day so I smuggled it in here 🙂

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...