Thorns

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich hier den Gedanken geäußert, dass der Herbst meinetwegen langsam mal kommen könnte, weil dieser Sommer fast schon wieder zu viele heiße Tage brachte und ich davon nun irgendwie genug hätte. Doch nun, nach ein paar ziemlich grauen, kalten und verregneten Tage sitze ich hier mit dem Füssen auf der Heizung, die sich praktischerweise unter meinem Schreibtisch befindet und frage mich, ob ich das wirklich ernst gemeint habe. Vielleicht sollte ich mich beim Sommer entschuldigen, damit er doch noch mal für ein paar Tage vorbei schaut und den Regen zumindest für eine kleine Weile wieder davon jagt. Ich würde nämlich doch ganz gerne am Wochenende mal wieder ein bisschen rausgehen, um neue Fotos zu machen, die Hasselblad ist schon mit einer frischen Rolle Film gefüttert und klappert in meiner Einbildung bereits ganz ungeduldig mit dem Spiegel. Ich habe zwar noch keine Ahnung, was ich als nächstes mit ihr fotografieren will, aber irgendwas wird uns schon vor die Linse kommen. In der Zwischenzeit geht es weiter mit ein paar Bilder aus dem Archiv, die nun auch schon fast ein Jahr alt sind und damals bei einem Herbstspaziergang in der Nachbarschaft entstanden sind. So wirklich bunt ist es bisher draußen noch nicht, aber was nicht ist, wird ganz bestimmt noch werden. Nur noch ein bisschen warten.

Gelbes Blatt in Dornenhecke
Oranges Blatt auf grüner Hecke

Teile diesen Beitrag:

4 Replies to “Thorns”

  1. Der Herbst bietet dem Fotograf sehr besondere Farben! Und wenn der Fotograf, opps die Fotografin eine Hasst hat….
    robert
    PS: hier haben wir ein Paar Tagen Regen gehabt aber jetzt schon wieder Sonne…

    1. Ja, das stimmt, auch wenn es hier nur langsam bunt wird. Wir hatten heute auch endlich wieder ein bisschen Sonne und ich hoffe, sie bleibt noch übers Wochenende, damit ich wieder mit der Kamera rausgehen kann 🙂

  2. das erinnert mich daran, dass ich meine kamera seit meinem spanienurlaub nicht mal mehr in der hand hatte. und es schmerzt ein bisschen. ich scheine auch schon wieder das gefühl für das kleine und schöne in der umgebung zu verlieren. dabei ist es gar nicht so schwer etwas zu finden… blätterbild!! <3

    1. Ich kenne das Gefühl. Dieses Jahr habe ich wirklich sehr wenig fotografiert und so manche Fototour aufgeschoben. Zum Glück finde ich immer noch ein paar kleine Schätze in meinem Archiv und nächstes Jahr wird es ganz bestimmt wieder besser. Ich mag Blätterbilder auch 🙂

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...