Crumbling on the ground

Da ich mal wieder unterwegs bin, gewissermaßen auf der Flucht vorm Karneval, habe ich vor meiner Abreise noch schnell ein paar Sachen vorbereitet, damit ich auch in den nächsten Tagen fleissig etwas posten kann. Wobei sich die Vorbereitung hauptsächlich darauf beschränkt hat, dass ich am Donnerstag Abend noch schnell mein Archiv nach ein paar Bildern durchstöbert und diese für den Fall der Fälle in meine Dropbox hoch geladen habe, teilweise sogar in verschiedenen Formaten für verschiedene Plattformen. Ein bißchen im Voraus planen muß ich jetzt manchmal schon, die dazugehörigen Texte schreibe ich aber nach wie vor direkt online im Dashboard, anders funktioniert das für mich irgendwie nicht, weil ich oft noch gar nicht weiß, was denn nun eigentlich im Text stehen soll. Inzwischen sammle ich sie allerdings auch noch separat in einem Textdokument, schließlich kann man nie wissen, ob man sie nicht vielleicht doch noch einmal gebrauchen kann und ich habe da ja auch noch ein paar Buchprojekte im Kopf, für die ich möglicherweise ein paar Auszüge aus alten Beiträgen verwenden möchte. Während ich so mit dem Laptop auf dem Sofa vor mich hin lümmele, läuft im Fernsehen nebenbei ein lustiger Trickfilm mit blauen Papageien, das lenkt doch ein klein wenig ab, in Düsseldorf haben wir nämlich nur grüne Papageien. Diese haben sich in den letzten Jahren ordentlich vermehrt und sind inzwischen auch oft in großen Schwärmen auf der Kö zu sehen, irgendwann muß ich mal mit dem Teleobjektiv auf die Jagd gehen, sonst glaubt mir das keiner. Neulich war ich, wie könnte es auch anders sein, mal wieder mit dem Makro unterwegs in der Stadt und das es an diesem Tag ausnahmsweise mal nicht geregnet hat, konnte ich noch schnell ein paar Blätter auf der Straße einsammeln, bevor sie der Wind wieder davon gejagt hat.

Zusammengerolltes Blatt auf der Straße
Welkes Blatt auf der Straße

Teile diesen Beitrag:

6 Replies to “Crumbling on the ground”

  1. Man muss sich manchmal auch entscheiden können. Das erste Foto ist perfekt (Linienführung/Aussage). Das zweite hätte ich weggelassen. LG Alexander

    1. Auf die Idee, nur eins davon zu zeigen, bin ich ehrlich gesagt nicht gekommen. Ich hab die Bilder aufgrund der ähnlichen Farben nur als Diptych gesehen und musste nur entscheiden, in welcher Reihenfolge sie mir besser gefallen. Und auf das Zusammenfügen zu einer Kollage hab ich auch mal verzichtet. Naja, letztendlich ist es auch Geschmackssache und interessanterweise ist auf Flickr das zweite Bild besser angekommen. Liebe Grüsse zurück, Viola

  2. Grüne Papageien in Düsseldorf… das glaub ich nicht 😉 …hihi
    Tolle Blätteraufnahmen! LG Peter

    1. Danke Peter! Zu den Papageien sag ich nur: komm einfach mal vorbei, ich zeig sie Dir 🙂
      Liebe Grüße,
      Viola

  3. hach, die blätterjagd <3 und die grünen papageien würde ich gern mal mit fotos belegt sehen 🙂

    1. Jaaaa. Für Blatt Nr. 1 hatte ich nur einen Versuch, dann kam der Wind und *wusch*, weg war es. Nr. 2 hat dafür länger still gehalten.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...