All the lilies in the pond

In der letzten Woche habe ich nach langer Zeit mal wieder ein wenig mit der analogen Fotografie herum experimentiert, aber die Bilder sind monochrom und mir ist heute eher nach ein bißchen Farbe. Zufälligerweise hatte ich neulich kurz die Gelegenheit, während einer Stippvisite bei Freunden meiner Eltern mit der Kamera einen schnellen Blick auf den Gartenteich samt Seerosen und Goldfischen zu werfen, von dort stammen die Bilder, die ich euch heute hier zeige. Meinen Eltern haben zwar auch einen Teich im Garten, aber da sie im Frühsommer neue Teichfolie verlegen lassen haben, fällt die Seerosenblüte dieses Jahr leider eher mager aus und mein Versuch, die Fische vor die Linse zu bekommen, ist auch schon mehrfach gescheitert. Sie sind einfach zu schüchtern und verstecken sich gerne vor mir. Aber glücklicherweise haben andere Leute ja auch schöne Gärten und so klappt es dann doch mit ein paar frischen Bildern von den schwimmenden Schönheiten. So mag ich das.

Zwei pinkfarbene SeerosenblütenEinzelne weiße Seerosenblüte

Da ich noch nicht genau weiß, wann ich den nächsten Beitrag veröffentlichen werde, möchte ich gleich noch die Gelegenheit nutzen und euch daran erinnern, dass in ein paar Tagen wieder jeder Menge Sternschnuppen über den Nachthimmel flitzen werden, wie jedes Jahr im August. Die Perseiden kommen und werden ihren Höhepunkt voraussichtlich in der Nacht vom 11. auf den 12. August erreichen und ich hoffe, das Wetter spielt einigermaßen mit, um sie beobachten und vielleicht auch fotografieren zu können. Ich werde vermutlich wieder mein Fisheye aus dem Schrank holen, mich mit der Kamera bei meinen Eltern in den Garten setzen, stundenlang nach oben in den Himmel starren und mir von den fallenden Sternen etwas wünschen.

Teile diesen Beitrag:

2 Replies to “All the lilies in the pond”

  1. so wunderschön! seerosen sind irgendwie der inbegriff der perfektion.
    ich hoffe, dass wir das ergebnis deiner perseiden-beobachtung dann auch zu sehen bekommen 🙂 ich würde ja auch gern, aber es geht erst um 11 los und da schlafe ich für gewöhnlich schon.

    übrigens auch noch ein happy birthday an dieser stelle 🙂

    1. Ich habe gerade gemerkt, dass meine Antwort auf diesen Kommentar verloren gegangen bzw. ganz woanders gelandet ist. Sowas aber auch. Hier also noch einmal: Danke und nochmals danke 😉 Ich mag Seerosen auch echt gerne und bin schon gespannt, wie unsere neue rotblühende Pflanze sich im nächsten Jahr so macht. Ich lieg zur Zeit nachts eh meist noch ewig wach und kann ja am Freitag ausschlafen, wenn ich möchte, da werde ich es wohl probieren. Falls der Himmel klar sein sollte und etwas brauchbares dabei herauskommt, zeige ich es hier natürlich wieder.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...