Schlagwort: Gedanken

8
Nov

All the flurries dancing

Es ist gerade mal Anfang November und wir hatten heute den ersten Schnee. Die Wettervorhersage hatte es zwar schon vor einer Woche angedeutet, aber nach einigen Jahren im warmen Rheinland und ein paar nahezu schneelosen Wintern war ich doch etwas skeptisch und habe nicht so recht daran geglaubt. Auch nicht, als ich heute morgen noch […]

9
Okt

In a web of shadows

Dieser Beitrag liegt nun schon seit Mitte August in den Entwürfen, weil ich einfach nicht die richtigen Worte finden konnte und es in Anbetracht des sommerlichen Wetters auch irgendwie nicht so ganz passend erschien. Heute jedoch, an einem kalten, verregneten Tag, sitze ich mit dem Laptop auf dem Schoß bei meinen Eltern auf dem Sofa […]

30
Aug

A tiny fortress of solitude

Das heutige Bild wollte ich eigentlich schon vor einer Weile posten, kam jedoch bei der Wahl des Titels ein wenig ins Schleudern, weil ich den Fehler gemacht habe, vorher noch mal im Internet zu recherchieren, was es eigentlich so mit dem Sozialverhalten einer Weinbergschnecke auf sich hat. Gleich der erste Satz, der mir dort begegnete, […]

22
Aug

In the fraction of a moment

Es regnet, draußen in der Nacht. Vorhin konnte ich noch hören, wie die schweren Tropfen auf die Überdachung und das Geländer meines Balkons prasselten, doch nun sitze ich in der Stille meines Arbeitszimmer unter der zerknautschten Papierlampe und suche in den Tiefen meines Archives nach etwas Buntem, das einen Kontrast zu meinem letzten Beitrag sein soll. […]

1
Aug

Summer blues

In der vergangenen Woche hat sich der Sommer eine ganz kleine Auszeit genommen und uns hier an der Küste nicht nur ein paar graue Wolken, sondern auch den einen oder anderen Regenschauer beschert. Ich muß zugeben, dass ich mich durchaus auf ein paar ungemütliche, wechselhafte Tage gefreut habe, da sie es mir doch viel leichter […]

13
Jul

Leicht verblasste Erinnerungen vom Warnowufer

Nachdem ich mich vor zwei Tagen ein wenig über die Unberechenbarkeit des WordPress Readers beschwert habe, wurde mein neuer Beitrag doch glatt versteckt und tauchte erst etwa einen Tag später auf, so dass ihn die meisten von euch vermutlich gar nicht gesehen haben werden. Irgendwie bin ich es leid, mir Gedanken darüber zu machen, wie […]

4
Jul

Almost there

Es ist Montagmorgen und ich beginne die neue Woche damit, mich mit einer Schüssel Porridge und einem Cappuccino mal wieder ein wenig in Sachen SEO schlau zu lesen und nach ein paar neuen Plugins zu suchen, die hier alles noch ein bißchen schöner oder zumindest etwas praktischer zu machen. Denn auch wenn hier bereits alles an […]

24
Feb

To sea or not to sea

Draußen scheint endlich mal wieder die Sonne und ich habe trotzdem keine Lust auf einen Spaziergang, da ich mir gestern vermutlich eine Erkältung eingefangen habe und so doch lieber mit zuhause bleibe, um es mir mit warmen Füßen und einer Tasse Tee gemütlich zu machen. Beinahe wäre ich heute Mittag erst gar nicht aufgestanden; ich […]

5
Nov

In passing

Irgendwie habe ich das Gefühl, das ich den Herbst in diesem Jahr doch sehr stark vernachlässigt habe. Dabei kann ich mich noch gut daran erinnern, wie ich mich zum Ende des Sommers schon auf ihn gefreut habe und es kaum erwarten konnte, durch die langsam immer bunter werdenden Strassen zu laufen. Vor ein paar Tagen […]

25
Okt

On the borderline

Es ist schon ein wenig verrückt. Da war ich am vergangenen Wochenende nach langer Zeit endlich mal wieder so richtig erfolgreich mit der Kamera unterwegs, habe dabei so einige interessante Kleinigkeiten von meinem Ausflug mitgebracht, und finde trotzdem nicht die Muße, mich tatsächlich mit ihnen zu beschäftigen anstatt nur ein paar flüchtige Blicke auf sie […]

19
Okt

A tiny piece of luck

Heute nur ein paar kurze Zeilen, weil mir für größere Gedanken und lange Geschichten gerade ein bisschen der Kopf fehlt. Habt ein wenig Geduld, auch wenn es schon fast etwas abgedroschen klingen mag. Es wird ganz bestimmt bald wieder anders. Es ist nun schon wieder etwas mehr als eine Woche her, als ich nach einer […]

25
Sep

Drawn to the light

Als ich vorhin ein wenig müde und von den ersten Anzeichen einer Erkältung benebelt über die grauen Strassen der Stadt nach Hause lief, begannen sich in meinem Gehirn bereits ein paar lose Gedankenstränge zu formen, die durchaus das Potential zu einer kleinen Geschichte zu haben schienen. Ein paar Stunden später sitze ich nun hier und versuche mich […]

9
Jul

I just can’t get enough

Ungefähr 1 Minute nachdem ich meinen letzten Beitrag fertig gebastelt und endgültig in die virtuelle Welt hinaus geschickt hatte, entdeckte ich plötzlich ein anderes Bild, das mir beim ersten Sichten gar nicht aufgefallen ist. Ich weiß noch genau, dass ich dachte, es hätte vielleicht sogar noch etwas besser in den Artikel hin gepasst, weil es ein wenig bunter und auch lebendiger ist […]

5
Jul

The rediscovery of sound

Seit ein paar Wochen schon versuche ich über eine ziemlich große Veränderung in meinem Leben zu schreiben und musste es immer wieder aufschieben, weil ich einfach keinen Weg finden konnte, es irgendwie zu visualisieren und in einem Bild darzustellen, das die Worte begleiten kann. Die am Ende gefundene Lösung ist letztendlich nur ein Kompromiss, so […]

12
Mai

Watching from the sidelines

Schon seit ein paar Wochen beschleicht mich so ein Gefühl, das sich nicht so recht in Worte fassen lassen wollte, vielleicht erschien mir der Gedanke auch einfach nur viel zu absurd. In den letzten Tagen jedoch schien alles irgendwie ein wenig klarer zu sein und ich dachte daran, dass sich die Geschichte wohl doch immer […]

23
Apr

Ideas unfolding

Auch heute reicht die Zeit nur für einen kleinen Besuch und ein paar flüchtige Worte vor dem Schlafengehen. Ich habe mir in den letzten Tagen ein paar Gedanken gemacht, wie es in Zukunft wohl weitergehen soll, mit dem Blog, meinen bisher gesammelten Bildern, der Fotografie. Ideen habe ich viele, sie purzeln jedoch die meiste Zeit […]

1
Feb

The drawing of the three

So, heute ist es nun also soweit. Nachdem die Deadline für die kleine Geschenkeaktion anlässlich meines 4. Bloggeburtstages gestern Nacht abgelaufen ist, hatte ich heute das große Vergnügen, die Gewinner auszulosen. Da es insgesamt nur 6 Teilnehmer und für 2 Geschenke sogar jeweils nur eine Interessentin gab, hat das ganze nicht wirklich lange gedauert, aber das macht […]

9
Nov

The gift of freedom

Heute vor genau 25 Jahren, in der Nacht des 9. Novembers 1989, wurde die Berliner Mauer geöffnet. Bereits seit einigen Wochen schwirrten mir Gedanken zu diesem Tag durch den Kopf und ich wusste, dass ich unbedingt etwas darüber schreiben wollte. Doch wie findet man die richtigen Worte nach so langer Zeit und spielt es überhaupt eine […]

6
Nov

A matter of science

Ich hatte eigentlich erst für das kommende Wochenende wieder etwas Nostalgisches geplant, doch dann haben mich ein paar Worte Paleica auf andere Gedanken gebracht. Als sie neulich darüber schrieb, dass ihr erster Studienabschluss nun schon 5 Jahre alt geworden ist, schubsten sich plötzlich irgendwo hinten in meinem Gehirn ein paar graue Zellen an und flüsterten  mir zu: ‚Da […]

25
Okt

Remixing fall

Nach einer recht turbulenten Woche, in der zunächst meine Gefühlswelt und dann mein Körper ein wenig verrückt spielten, begann das Wochenende für mich mit einem kleinen Unfall in der Küche und einem langen Nachmittag in der Notaufnahme. Es ist nichts wirklich Schlimmes passiert, mit zwei kleinen Stichen war der Schaden wieder geflickt, emotional hat es […]

15
Okt

All the things she said

Als ich neulich während meiner kleinen, eigentlich eher unbeabsichtigten Reise in die Vergangenheit meine alten Aufzeichnungen nach ein paar fehlenden Puzzlestückchen durchsuchte, entdeckte ich dabei etwas, dass mich wirklich ein bisschen sprachlos gemacht hat. Am 13. Oktober 2001 schrieb ich die folgenden Zeilen in mein Therapietagebuch: „Ich habe ständig das Gefühl, etwas schaffen zu müssen, den Bildern in meinem […]

12
Okt

What lurks in the dark

Kennt ihr eigentlich das Gefühl, wenn einem wochenlang die gleichen Gedanken im Kopf herum spuken und dabei ständig die Erzählstränge einer Geschichte zu formen beginnen, immer dann, wenn man gerade irgendwie durch das Leben rauscht und sie nicht einfach mal schnell aufschreiben kann? Und obwohl man die ganze Zeit denkt, dass man ihnen nun wirklich endlich […]

4
Sep

Trying to draw the line

Heute in aller Frühe, ich war noch nicht einmal richtig wach, wurde mir eine Beschwerde zugetragen, weil ich ja schon wieder ein paar Tage nichts gepostet hätte. Und es auch gestern gar nichts Neues zu lesen gab. Ja, antwortete ich, das stimmt. Ich hatte es ja vor, doch dann wurde es spät und ich konnte […]

23
Aug

When light is just a blur

Es ist Samstag Nacht, kurz nach 23 Uhr fange ich an, die ersten Zeilen zu tippen und frage mich, wann ich wohl den Punkt am Ende letzten Absatzes setzen werde. Wenn ich versuche, einen Moment inne zu halten, um die vergangenen Tage, Wochen, Monate zumindest ganz kurz Revue passieren zu lassen, kommt mir der größte Teil […]

30
Jul

At the Crossroads

Seit vielen Monaten schon steckt dieses Bild nun bereits in meinem Archiv fest und obwohl es noch aus den kalten, dunklen Zeiten des vergangenen Winters stammt, hätte es genauso gut auch gerade erst gestern aufgenommen worden sein können, kurz vor Sonnenuntergang an einem regennassen Sommerabend. In meinem Kopf haben sich schon seit Tagen, Wochen, Monaten […]

24
Jun

The kiss of the muse

Es ist nur noch eine Erinnerung, die langsam verblasst. Stück für Stück wird sie immer weiter nach hinten geschoben, um ihren Vorgängern irgendwo im Dunkeln Gesellschaft zu leisten. Auf ihrem Weg dorthin hinterlässt sie Spuren, einen bittersüßen Schmerz, der manchmal noch dort zu spüren ist, wo die Seele noch nicht wieder vollständig zu heilen vermochte. Es […]

22
Jun

Cheers m‘ dears

Vor ein paar Wochen, ich war schon so gut wie unterwegs in den Urlaub, hat mich Jule von The Art of Sketching für den Liebster Blog Award nominiert und auch wenn so etwas natürlich immer eine große Freude ist, habe ich lange darüber nachgedacht, wie ich darauf reagieren soll bzw. möchte. Sie machen ja immer […]

9
Jun

The silence of rain

Ein langes Wochenende, ein weiterer sonnigen Tag, an dem es alles und jeden nach draußen zu ziehen scheint. Raus aus der Stadt, irgendwo ins Grüne und mit etwas Glück vielleicht sogar ans Wasser, um zumindest für ein paar Augenblicke der über allem schwebenden Hitze zu entkommen. Es herrscht buntes Treiben in den kleinen, grünen Oasen […]

27
Apr

Hin und Her

Zur Zeit dauert es bei mir leider mal wieder etwas länger, bis sich genug Worte oder auch nur Gedanken aufgestaut haben, um den sich nach wie vor stetig ansammelnden Bildern hier ein wenig Gesellschaft zu leisten. Ehrlich gesagt gab es in den vergangenen Wochen auch schon öfter Momente, in denen ich mich gefragt habe, ob […]

14
Apr

What came before he shot her

Noch bevor der Fahrstuhl sich ganz oben im Fahrstuhl für sie öffnete, hatte sie Kamera bereits aus der Tasche geholt und den Gurt erwartungsvoll um ihr Handgelenk geschlungen. Draußen vor der Tür erzeugten die wenigen, schnell über den Himmel tanzenden Wolken zarte Schatten auf dem Boden und obwohl der Wind schon beinahe stürmisch an ihren […]