Frühling mal anders

In den letzten Tagen hat sich der April von seiner eher launischen Seite gezeigt, es wurde noch einmal ungemütlich kalt und sogar ein paar Schneeflocken konnten bei uns an der Küste gesichtet werden. So war es zu Ostern fast ein bißchen wie zu Weihnachten, ich habe mir noch mal ein paar leckere Mutzen schmecken lassen […]

Spuren im Schnee oder was vom Winter übrig bleibt

Erfahrungsgemäß habe ich an Montagen neuerdings immer etwas Pech mit dem Bloggen und die an diesen Tagen veröffentlichten Beiträge verschwinden mit besonders hoher Wahrscheinlichkeit irgendwo im WordPress-Ether, aber ich habe gerade ein bißchen Zeit zum schreiben. Ich drücke mich schon wieder seit ein paar Tagen darum, denn ich habe erst kürzlich wieder Updates für ein paar […]

Einmal durch die Wiesen und am Fluss entlang

Momentan ist es wirklich sehr karg und trostlos draußen, da mag ich ehrlich gesagt nicht wirklich mit der Kamera rausgehen, auch wenn ich noch immer der Meinung bin, dass man wirklich immer und überall etwas Schönes und zumindest Interessantes entdecken kann. Nachdem ich neulich ja ein kleines Erfolgserlebnis beim Entwickeln eines schwarz/weißen Kleinbildfilmes hatte und […]

Instant monochromes

Die letzten Farben des Herbstes haben sich nun schon vor einigen Wochen verabschiedet und die Ankunft des Winters läßt sich mehr leugnen, auch wenn wir bisher nur wenig Schnee und kurze Frostphasen gesehen haben. Die Weihnachtsfeiertage waren hier im Norden etwas verregnet, aber kurz vor dem Jahresende kam dann doch noch kurz die Sonne heraus […]

Analoges Doppelexperiment: Pinhole und Caffenol

Obwohl das Sternschnuppengucken letzte Nacht aufgrund eines komplett wolkenverhangenen Himmels über Rostock leider ausgefallen ist, sitze ich heute trotzdem völlig übermüdet vor meinem alten Laptop im Wohnzimmer meiner Eltern und versuche mich im Schreiben eines neuen Beitrags über mein neuesten analoges Fotoexperiment. Es gibt ja noch immer so ein paar Sachen, die ich schon länger […]

Dark rain

Als ich heute morgen noch etwas verträumt aus dem Bett gestolpert bin und die Rollos hochgezogen habe, fiel mein Blick zuerst nach unten, auf die regennasse Straße und Menschen mit Regenschirmen, dann nach oben auf den wolkenverhangenen, grauen Himmel, und ich wäre gerne einfach wieder zurück unter meine Bettdecke gekrabbelt, wenn ich heute nicht noch auf […]

Memories of music

Langsam wird es Ernst in Sachen Umzug und da ich den Kopf zur Zeit ohnehin nicht für andere Dinge frei bekomme, habe ich schon mal damit angefangen, alle Bilder von den Wänden zu nehmen und die von Schrauben und Nägeln hinterlassenen Löcher zu verspachteln. Eigentlich hätte ich das gar nicht machen brauchen, aber es waren doch […]