Schlagwort: nostalgisch

4
Dez

InstantLove: Zwischen Spielplatz und Pferdekoppel

Wie ich gerade feststellen mußte, liegt dieser Beitrag in Bildform nun schon seit mehr als 6 Wochen in meinen Entwürfen und ich habe ihn heute eigentlich auch nur geöffnet, um ihn komplett umzustellen und in einem ganz anderen Kontext zu veröffentlichen. Doch dann habe ich es mir anders überlegt und beschlossen, es so zu lassen […]

12
Nov

InstantLove: Monochrome Momentaufnahmen

Eigentlich hatte ich ja gehofft, im Herbst wieder etwas öfter zum bloggen zu kommen, aber ganz offensichtlich ist daraus bisher nicht wirklich viel geworden. Es gibt zwar schon wieder so einiges an neuem Bildmaterial, das zum größten Teil analog ist, weil ich meine DSLR zur Zeit so gut wie nie benutze oder die damit gemachten […]

14
Okt

A heart for a heart

Wenn ich lange Zeit nicht mehr gebloggt habe, weiß ich nie so richtig wie ich anfangen soll. Ich arrangiere ein paar Bilder, dann überlege ich es mir wieder anders. Ich schreibe ein paar Sätze und es fühlt sich einfach nicht richtig an, also lösche ich alles wieder. Ich denke darüber nach, es einfach zu lassen […]

13
Sep

My secret art project: Cyanotype meets Polaroid

Eigentlich wollte ich diesen Beitrag bereits am vergangenen Wochenende schreiben, da meine Mutter jedoch seit Tagen von einem viralen Infekt außer Kraft gesetzt wurde und mein Vater auch etwas rumgekränkelt hat, sitze ich mehr oder weniger bei meinen Eltern fest und mußte ein paar Dinge weiter nach hinten schieben. Während draußen gerade ein recht heftiger […]

22
Aug

InstantLove: Mit der Polaroid auf der grünen Wiese

Mittlerweile ist es schon so, daß ich von Facebook daran erinnert werde, doch mal wieder etwas zu posten und zufällig habe ich gerade etwas Zeit, da ich zuhause auf die Zustellung eines Päckchens warte. Ich hoffe einfach mal, daß das gelbe DHL-Auto bald bei mir vorbei kommt, damit ich später noch etwas bei meinen Eltern […]

31
Jul

InstantLove: In einem Wald vor unserer Tür

Ich habe diesen Beitrag bereits am vergangenen Freitag begonnen und dann tagelang nicht die Zeit gefunden, ihn zu beenden. Aber Montag scheint mittlerweile ein ganz passender Tag zum bloggen zu sein und es ist eigentlich auch eine gute Art, in eine neue Woche zu starten. Ein wenig schwer tue ich mich gerade trotzdem, denn obwohl […]

3
Jul

Ein grauer Tag am Meer

Es ist mal wieder Montag und während der Morgen bereits langsam dem Mittag weichen muß, hat der Tag sich noch immer nicht entschieden, ob er nun sonnig oder wolkig werden möchte. Ich selbst weiß auch noch nicht so recht, mit welchen Dingen ich mich als nächstes beschäftigen soll, also fange ich einfach mit dem Schreiben […]

23
Jun

Das Flussufer in nostalgischen Rottönen

Während der Süden Deutschlands und viele andere Teile Europas noch immer unter einer Hitzewelle leiden und mehr oder weniger vor sich hin schwitzen, ist es hier bei uns im Norden, an der Ostseeküste, schon seit ein paar Tagen wieder kühler, wolkiger, windiger als es uns lieb ist. Für das bevorstehende Wochenende ist auch wieder Regen […]

8
Jun

Redscale in der Südstadt

Heute war ein Tag, an dem ich eigentlich so viel vor hatte, dass ich am liebsten gleich alles wieder liegen gelassen und gar nichts gemacht hätte. Als ich morgens meine erste Tasse Kaffee schlürfte und überlegte, was ich wohl als erstes mache, kam mir in den Sinn, dass ich doch zum Aufwärmen und Wachwerden einfach […]

31
Mai

Eine Frühlingsnacht voller Kunst

Am letzten Freitag im Mai findet in der östlichen Altstadt von Rostock die Kunstnacht statt und das nun schon seit 17 Jahren. Einen ganzen Abend lang stellen verschiedene Künstler in den Ateliers, Läden, Büros, Wohnungen und Kirchen ihre Werke aus, es wird musiziert, rezitiert und auch getanzt. Für die Besucher ist das Ganze kostenlos und […]

22
Mai

Where we were young, continued

Ich habe im Oktober 2015 eine Serie von Bildern veröffentlicht, die ich mit meiner Hasselblad und Redscale Film in der Nähe meines Elternhauses aufgenommen und ‚Where we were young‘ genannt habe, weil sie Orte meiner Kindheit zeigte. Wenn man in einer schon etwas älteren, teilweise von der Natur umgebenen Siedlung am Stadtrand aufwächst, gibt es […]

25
Okt

On the streets of Transylvania

Mittlerweile habe ich mich durch die Bilder gearbeitet, die ich von meiner Reise nach Rumänien mitgebracht habe und war doch ein wenig überrascht, wie viele es tatsächlich geworden sind. Inzwischen ist es ja so, dass ich mir im Vorfeld keinen großen Stress mehr mache, ob ich auch wirklich genug Zeit zum fotografieren haben werde, weil […]

13
Sep

In Bulgarien zuhause und unterwegs

Heute gibt es die nächste Ladung Bilder von meiner Bulgarienreise. Da ich mir wegen der Panoramabilder noch etwas unsicher bin und mich noch entscheiden muß, welche der Instantfotos ich zuerst veröffentlichen möchte, geht es erstmal weiter mit ein paar Detailaufnahmen, die ich auf den Straßen von Burgas und Nessebar, an der Hafenkante des Fährterminals sowie […]

8
Apr

Memories of music

Langsam wird es Ernst in Sachen Umzug und da ich den Kopf zur Zeit ohnehin nicht für andere Dinge frei bekomme, habe ich schon mal damit angefangen, alle Bilder von den Wänden zu nehmen und die von Schrauben und Nägeln hinterlassenen Löcher zu verspachteln. Eigentlich hätte ich das gar nicht machen brauchen, aber es waren doch […]

12
Feb

Banalitäten in rot-weiss

Ausnahmsweise mal wieder ein deutscher Titel für einen kleinen Beitrag, den ich gerne schnell noch fertig zu schreiben würde, bevor sich meine Mutter und der Hund zu mir ins Wohnzimmer gesellen. Ok, das hat natürlich nicht geklappt, aber das macht ja nichts, denn das heutige Fernsehprogramm erfordert nur ein Minimum an Aufmerksamkeit, lenkt mich dafür […]

20
Jan

Celebrating 5 years in the blogosphere

Kaum zu glauben manchmal, aber es ist nun tatsächlich schon 5 Jahre her, seit ich diesen Blog hier angefangen habe und wie jedes Jahr staune ich noch immer darüber, wohin er mich in dieser Zeit geführt hat. Eigentlich ist mir heute auch gar nicht danach, sentimental zu werden und in Erinnerungen zu schwelgen, dafür habe […]

9
Nov

The gift of freedom

Heute vor genau 25 Jahren, in der Nacht des 9. Novembers 1989, wurde die Berliner Mauer geöffnet. Bereits seit einigen Wochen schwirrten mir Gedanken zu diesem Tag durch den Kopf und ich wusste, dass ich unbedingt etwas darüber schreiben wollte. Doch wie findet man die richtigen Worte nach so langer Zeit und spielt es überhaupt eine […]

6
Nov

A matter of science

Ich hatte eigentlich erst für das kommende Wochenende wieder etwas Nostalgisches geplant, doch dann haben mich ein paar Worte Paleica auf andere Gedanken gebracht. Als sie neulich darüber schrieb, dass ihr erster Studienabschluss nun schon 5 Jahre alt geworden ist, schubsten sich plötzlich irgendwo hinten in meinem Gehirn ein paar graue Zellen an und flüsterten  mir zu: ‚Da […]

15
Okt

All the things she said

Als ich neulich während meiner kleinen, eigentlich eher unbeabsichtigten Reise in die Vergangenheit meine alten Aufzeichnungen nach ein paar fehlenden Puzzlestückchen durchsuchte, entdeckte ich dabei etwas, dass mich wirklich ein bisschen sprachlos gemacht hat. Am 13. Oktober 2001 schrieb ich die folgenden Zeilen in mein Therapietagebuch: „Ich habe ständig das Gefühl, etwas schaffen zu müssen, den Bildern in meinem […]

5
Jul

Once upon a time in America

Ich habe ja so ein paar ewige Projekte, die ich immer weiter vor mich hin schiebe ohne wirklich Fortschritte zu machen, weil trotz vieler Ideen und immer wider zu ihnen schweifenden Gedanken nie der richtige Zeitpunkt zu sein scheint, um sie tatsächlich in Angriff zu nehmen. Wir etwa zwei Wochen, nach einem ruhigen verregneten Tag daheim […]

22
Jun

Cheers m‘ dears

Vor ein paar Wochen, ich war schon so gut wie unterwegs in den Urlaub, hat mich Jule von The Art of Sketching für den Liebster Blog Award nominiert und auch wenn so etwas natürlich immer eine große Freude ist, habe ich lange darüber nachgedacht, wie ich darauf reagieren soll bzw. möchte. Sie machen ja immer […]

21
Mai

Stille Momente auf dem Wiener Zentralfriedhof

Ich gebe zu, sie sind vermutlich ein ungewöhnlicher Einstieg, diese ersten, in Bildform festgehaltenen Erinnerungen aus meinem Urlaub. Dennoch scheint mir gerade heute genau der richtige Zeitpunkt zu sein, um sie aus der Dunkelheit der Festplatte in die Welt zu entlassen, wahrscheinlich weil ich erst vor ein paar Stunden einen ganzen ähnlichen Ort neben meiner […]

19
Mai

I got you babe

Manchmal finde ich es fast schon ein bißchen ironisch, dass ich in meinem doch ziemlich gemütlichen Urlaub so wenig Muße zum schreiben finde, aber wie ich schon einmal vor einiger Zeit festgestellt habe, fällt es mir in meinen eigenen vier Wänden einfach deutlich leichter, die Gedanken kreisen und die Worte tanzen zu lassen. Vielleicht fehlen […]

16
Mai

The Unforgotten II

Auch heute geht es erstmal weiter mit ein paar liegengebliebenen Fundstücken aus dem letzten Jahr, die ich neulich endlich einmal fertig bearbeitet habe. Es sind Aufnahmen aus dem Reisholzer Hafen, die im vergangenen September am Rande des 40 Grad Urban Art Festivals entstanden sind, als ich dort rausgefahren bin, um Case beim Malen seiner Wand […]

14
Mai

The Unforgotten

Nachdem der erste, reiseintensive Teil meines Urlaubes nun vorbei ist, ich inzwischen in der Heimat angekommen bin und nach einem ganz entspannten, wenn auch verregneten Tag gemütlich auf dem roten Sofa meiner Eltern sitze, gibt es  heute erstmal wieder etwas Altes von mir. Kurz vor der Abreise habe ich noch ein wenig in meinem Archiv […]

29
Sep

[39/52] Back to the past

Heute bin ich wirklich sehr versucht, eventuell ganz schnell mit meinem wöchentlichen Projektbeitrag davon zu kommen, ob es tatsächlich auch klappen wird, weiß ich noch nicht so genau. Ich bin ziemlich müde, so wirklich wach war ich heute wohl den ganzen Tag noch nicht, und momentan mag ich noch gar nicht daran denken, dass das […]

25
Sep

Altes neu komponiert

Ich habe in den vergangenen Wochen nicht nur relativ viel gesehen, erlebt und auch fotografiert, sondern auch ein bißchen herumexperimentiert, mit dem Abstrakten gespielt und außerdem in meinen Archiven herumgestöbert. Als ich vor etwas mehr als zwei Jahren begann, immer öfter und gezielter nach der Kamera zu greifen, endete das sehr häufig in einer Serie […]

17
Aug

Analog am Meer

Heute ging es mir ein bißchen wie in einem Hollywoodfilm. Nach mehreren Stunden arbeitsbedingten Zwangsaufenthalt vor dem Computermonitor tippte ich gerade eine seit Tagen aufgeschobene Email, da machte es plötzlich ‚Pling‘ in meiner Mailbox. Sie haben Post. Seit ein paar Tagen habe ich schon voller Ungeduld darauf gewartet, mich gefragt, wann es wohl endlich soweit […]

12
Aug

Alt wie ein Baum

Mit im Garten meiner Eltern steht ein Tannenbaum. Sie haben in damals gepflanzt, als mein Bruder und ich geboren wurden. Während der Garten um ihn herum sich mit den Jahren immer mal wieder ein bißchen veränderte, das Hühnergehege und die alten Obstbäume verschwanden, Blumenbeete durch Rasen, Sträucher und einen Goldfischteich ersetzt wurden, wuchs er dort […]

6
Aug

Analogue explored

Heute gibt es nur schnell ein paar der Bilder, die ich vor einem Monat mit der Nikon während meiner kleinen Urban Exploration Tour auf dem Düsseldorfer Hafengelände gemacht habe. Die Geschichte meiner Abenteuer dort habe ich ja bereits hier erzählt und auch davon, dass ich mir beim herum streunen auf dem alten Fabrikgelände meine wohl […]