An illusion of closeness

Nur schnell ein paar flüchtige Zeilen, um die Tage nicht allzu lang und die Lücke nicht allzu groß werden. Dazu eins der ersten Bilder dieses Jahres, entstanden am vergangenen Wochenende auf dem Weg nach Hause, als ich mich eigentlich schon von dem Gedanken verabschiedet hatte, in der grauen Schneematschwelt noch irgendetwas Interessantes zu entdecken. Doch […]

Fade to black

Nach einer scheinbar endlos langen Wartezeit von fast 2 Wochen, die mir teilweise schon wie Monate vorkamen,  konnte ich gestern früh endlich den fertig entwickelten, über Weihnachten in Rostock vollgeknipsten Film bei DM abholen. Ich weiß schon gar nicht mehr, wie oft ich zuvor vergeblich in der Fotoschublade nachgesehen und mich gefragt habe, warum ich […]

Double Felix

Nachts, wenn alles schläft und der Schnee draußen langsam vor sich hin schmilzt, leuchtet irgendwo im Haus noch ein Display und man hört das leise Tapsen der Fingerspitzen, die über den Touchscreen hüpfen. Es ist bereits kurz nach Mitternacht und somit hat der letzte Tag des Jahres ganz offiziell begonnen, einen langen Blick zurück auf […]

Whishing for

Eigentlich ist ja schon beinahe wieder Schlafenszeit und ehrlich gesagt fallen mir auch schon langsam die Augen zu, aber ich wollte heute gerne noch einen kleinen Beitrag schreiben, weil ich morgen Abend vermutlich die ganze Zeit in meiner Wohnung herumlaufen werde, um beim Kofferpacken auch ja nichts zu vergessen. Dabei brauche ich mir noch nicht […]

A challenge in black and white

Seit einigen Tagen, vielleicht auch Wochen, habe ich aus der Distanz beobachtet, wie sie sich nach und nach auf den verschiedensten Netzwerken verbreitet hat und insgeheim darauf gehofft, dass mich keiner meiner Fotografenfreunde für die sogenannte ‚5 Day Black & White Challenge‘ nominiert. Doch dann hat es mich plötzlich doch erwischt und weil die Nominierung von einer […]

What lurks in the dark

Kennt ihr eigentlich das Gefühl, wenn einem wochenlang die gleichen Gedanken im Kopf herum spuken und dabei ständig die Erzählstränge einer Geschichte zu formen beginnen, immer dann, wenn man gerade irgendwie durch das Leben rauscht und sie nicht einfach mal schnell aufschreiben kann? Und obwohl man die ganze Zeit denkt, dass man ihnen nun wirklich endlich […]