Ganz in der Nähe meiner Arbeitsstelle, mitten in der Düsseldorfer City, befindet sich ein großer Brunnen, ein Gebilde aus Metall und Stein, in dem sich in Anbetracht der Jahreszeit schon seit ein paar Wochen kein Tropfen Wasser mehr befindet.  Da sich die diesen Brunnen von einer Seite begrenzenden Bäume inzwischen all ihrer von Herbst gezeichneten Blätter entledigt haben und das Wetter vor Kurzem nicht nur etwas nass sondern auch besonders stürmisch war, hat sich in dem leeren Wasserbecken so einiges am Sturmgut und leider auch Müll angesammelt. Ich habe vor ein paar Monaten schon einmal Fotos dort gemacht, von Wasserfontänen im Sonnenlicht, Licht und Schattenspielen, Wassertropfen und Regenbogen, doch irgendwie habe ich bisher nicht die richtige Verwendung dafür gefunden. Als ich also neulich auf der anderen Strassenseite die Kürbisse für mein Winterprojekt fotografiert habe, bin ich anschließend einfach noch mit der Kamera im Brunnen auf Motivsuche gegangen und auch wenn die entstanden Aufnahmen vielleicht etwas leer und düster wirken, mag ich sie trotzdem oder eben genau deswegen. Liegt vielleicht auch daran, dass die sich im leeren Becken angesammelten Blätter, Äste und Samenkapseln von meinem Lieblingsbaum, einer Platane (von mir auch liebevoll ‚Bommelbaum‘ genannt), stammen, die man in Düsseldorf nahezu überall findet, entlang des Kögrabens, auf der Rheinpromenade, dem Burgplatz, im Hofgarten und eben auch neben dem Mack-Brunnen am ‚Platz der Deutschen Einheit‘. Und wer weiß, vielleicht füllt sich die Leere diesen Winter auch irgendwann noch mit weißem Schnee und die Kälte läßt ein paar Eiszapfen an den Metallsegeln wachsen, ich werde das einfach mal im Auge behalten.


 

3 Replies to “Disturbing the Emptiness

    • Also ich freu mich ja wirklich über jeden Kommentar und noch mehr, wenn jemandem meine Bilder und Texte gefallen, aber der hier freut mich ganz besonders 🙂 Habe nämlich echt überlegt, ob ich die Bilder überhaupt veröffentliche…

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.