Seit etwa zwei Wochen blüht er nun schon, der kleine Rosmarinstrauch auf meinem Balkon. Ich glaube, die ersten Blüten haben sich geöffnet, als ich bei meinen Eltern war und weil es bereits dunkel war, als ich nach hause zurück gekehrt bin, habe ich es natürlich nicht sofort bemerkt. Als ich am nächsten Morgen noch ganz verschlafen durch die Küche lief, um die Balkontür zu öffnen, entdeckte die winzig kleinen lilafarbenen Fleckchen in der Ecke meines Balkons und lächelte obwohl es Montag war, weil der Frühling nun ganz nah war. Das bedeutet nicht nur die Rückkehr von Farben und Wärme, sondern auch viel mehr Licht und deutlich längere Tage, die es mir endlich wieder ermöglichen, auch in der Woche nach der Arbeit noch Fotos bei Tageslicht zu machen. Die Blüten des Rosmarin’s im funkelnden Licht der untergehenden Sonne, das durch die langsam grüner werdenden Baumkronen fällt, sind erst der Anfang.

Rosemary's Babies

9 Replies to “Rosemary’s babies

    • Freut mich sehr, dass es Dir gefällt und auch, dass ich Dir etwas Neues zeigen konnte 🙂 Die Blüten sehen tatsächlich ein bißchen wie Orchideen aus, nur viel viel kleiner und man muss schon ganz nah ran gehen.

    • Dankeschön. Ich hab’s auch zum ersten Mal gesehen. Interessant finde ich auch, dass die Blüten direkt am Stiel wachsen und eher unten als in den Spitzen. Das ist ja bei Lavendel, Oregano, Thymian und Salbei anders. Und allesamt blühen sie lila 🙂

    • Thank you Otto. I think it were the trees in the backyard and the beautiful light of the evening sun that helped to create the illusion of a different place. I’m very happy that you like it.

    • Vielen Dank Michel und herzlich wilkkommen zurück 🙂 Ich glaube, es war eins meiner ersten Abendbilder seit langem. Endlich wieder so schönes und so viel Licht zu haben, ist wirklich toll.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .