Vor ein paar Wochen, als ich mich an einem grauen Wochenende doch noch dazu aufraffen konnte, mit der Kamera das Haus zu verlassen und mich einfach ein wenig treiben zu lassen, war das hier eins der ersten Motive, das mir draußen gewissermaßen vor die Füße gefallen ist. Vielleicht, weil ich die Farbe so unheimlich so gerne mag. Vielleicht auch, weil ich dabei an ein paar Freunde denken musste und mich fragte, ob es vielleicht das ist, was sie suchen. Ein paar rote Beeren auf grauem Stein. Nichts weiter als das. Und doch mehr als genug. Zumindest für mich. Hier und jetzt.

Dropped Red

8 Replies to “Dropped Red

    • Ich glaube schon, dass sich die Vögel die Beeren schnappen, so viele Vogelhäuschen gibt’s hier mitten in der Stadt ja nicht. Neulich erst hab ich 2 Eichelhäher das Laub im Hinterhof durchwühlen und mit jeweils einer Walnuss im Schnabel wegfliegen sehen. Da war ich echt ein bißchen überrascht.

Wenn Du auch etwas dazu sagen möchtest...

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.